19.11.2012 23:30
Bewerten  
 (0)
0 Kommentare
Senden

Euro fällt nach Frankreich-Abstufung unter 1,28 US-Dollar

Nach Rating-Entscheidung
Der Kurs des Euro hat auf den Verlust der Topbonität von Frankreich verschnupft reagiert.
Die Gemeinschaftswährung fiel am späten Montagabend unter 1,28 Dollar und kostete zuletzt noch 1,2785 Dollar. Im europäischen Nachmittagshandel hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2762 (Freitag: 1,2745) US-Dollar festgesetzt. Anschließend war der Eurokurs im Fahrwasser freundlicher Aktienmärkte bis auf 1,2820 Dollar gestiegen. Am Abend setzte dann die Ratingagentur Moody's dem Höhenflug zunächst ein Ende: Die Amerikaner hatten die Kreditwürdigkeit des Euro-Landes um eine Note von "Aaa" auf "Aa1" abgestuft. Der Ausblick bleibt negativ.

    NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Denis Vrublevski / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,34690,0005
0,0394
Japanischer Yen137,03850,3335
0,2440
Britische Pfund0,79370,0036
0,4493
Schweizer Franken1,21530,0007
0,0547
Hong Kong-Dollar10,43900,0041
0,0393
Bitcoin445,8200-30,9500
-6,4916
weitere Devisen im Währungsrechner



Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?

Anzeige