19.11.2012 23:30
Bewerten
 (0)

Euro fällt nach Frankreich-Abstufung unter 1,28 US-Dollar

Nach Rating-Entscheidung
Der Kurs des Euro hat auf den Verlust der Topbonität von Frankreich verschnupft reagiert.
Die Gemeinschaftswährung fiel am späten Montagabend unter 1,28 Dollar und kostete zuletzt noch 1,2785 Dollar. Im europäischen Nachmittagshandel hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2762 (Freitag: 1,2745) US-Dollar festgesetzt. Anschließend war der Eurokurs im Fahrwasser freundlicher Aktienmärkte bis auf 1,2820 Dollar gestiegen. Am Abend setzte dann die Ratingagentur Moody's dem Höhenflug zunächst ein Ende: Die Amerikaner hatten die Kreditwürdigkeit des Euro-Landes um eine Note von "Aaa" auf "Aa1" abgestuft. Der Ausblick bleibt negativ.

    NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Denis Vrublevski / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1075-0,0017
-0,15
Japanischer Yen136,83500,1350
0,10
Britische Pfund0,7110-0,0018
-0,26
Schweizer Franken1,0664-0,0010
-0,09
Russischer Rubel66,0678-0,0605
-0,09
Bitcoin267,47000,3300
0,12

Heute im Fokus

Aktien China: Börsen sind erneut im Minus - Nervöser Handel -- VW verkauft mehr Autos als Toyota -- Griechenland treibt Gespräche über neue Milliardenhilfen voran

Lufthansa-Tarifstreit ist laut Ufo-Chef schnell lösbar. Chinas Zentralbank dementiert Spekulationen über engere Geldpolitik. Chefinnen im Mittelstand auf dem Vormarsch. Gerresheimer kauft Centor - Ausblick angepasst. Deutsche Börse enttäuscht trotz Erlöse- und Gewinnplus.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?