14.08.2012 08:19
Bewerten
 (0)

Euro steigt deutlich über 1,23 Dollar

Nach guten Konjunkturdaten
Der Kurs des Euro ist am Dienstag nach der Veröffentlichung überraschend guter Konjunkturdaten aus der Eurozone deutlich über die Marke von 1,23 US-Dollar gestiegen.
Am Morgen erreichte die Gemeinschaftswährung ein Tageshoch bei 1,2361 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,2339 (Freitag: 1,2262) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8104 (0,8155) Euro.

 

    Am Morgen meldete das Statistische Bundesamt für das zweite Quartal ein überraschend starkes Wirtschaftswachstum. In den Monaten April bis Juni legte das deutsche Bruttoinlandsprodukt um 0,3 Prozent zu und damit etwas stärker als Volkswirte erwartet hatten. Zuvor sorgten bereit die Daten zum Wirtschaftswachstum in Frankreich für eine positive Überraschung. Die Wirtschaftsleistung hielt sich im zweiten Quartal unverändert zum Vorquartal und schrumpfte nicht wie Experten erwartet hatten./jkr/fbr

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: bluehand / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,12400,0001
0,0044
Japanischer Yen133,18000,0800
0,0601
Britische Pfund0,7445-0,0006
-0,0738
Schweizer Franken1,0126-0,0015
-0,1479
Russischer Rubel76,35110,0102
0,0134
Bitcoin230,3500-9,5700
-3,9888

Heute im Fokus

DAX schließt nach Allzeithoch sehr stark -- Dow schafft Mini-Plus -- Tsipras als griechischer Regierungschef vereidigt -- ifo-Index mit drittem Anstieg in Folge -- SAP, Fresenius im Fokus

Microsoft brechen trotz stärkerem Umsatz Gewinne weg. SMA Solar baut weitere 1000 Stellen ab - Umsatzrückgang und Verlust erwartet. Euro-Partner lehnen Schuldenschnitt ab. S&P senkt Russland auf Ramschniveau. Opel kündigt 39 Bochumer Beschäftigten. Mattel-Chef geht nach Gewinneinbruch. Euro reagiert nur kurz mit Verlusten auf Griechen-Wahl. Schwache Ölpreise helfen Lufthansa auf Sechsmonatshoch. Tsipras legt Amtseid als griechischer Regierungschef ab.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?