13.03.2015 17:05
Bewerten
(1)

Euro fällt auf neues Zwölfjahrestief

Nach turbulenter Woche: Euro fällt auf neues Zwölfjahrestief | Nachricht | finanzen.net
Nach turbulenter Woche
DRUCKEN
Der Euro ist am Ende einer turbulenten Woche auf ein neues Zwölfjahrestief gefallen.
Die Gemeinschaftswährung gab am Freitag mehr als ein Cent zum US-Dollar nach und verlor damit in der ersten Woche der EZB-Anleihekäufe etwa vier Cent. Am Freitagnachmittag kostete der Euro 1,0482 Dollar und damit so wenig wie seit Januar 2003 nicht mehr. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0572 (Donnerstag: 1,0613) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9459 (0,9422) Euro.

Der Euro steht aus zwei Richtungen unter Druck. Zum einen hatte die EZB zu Wochenbeginn mit ihren Staatsanleihekäufen begonnen und damit ihre Geldpolitik noch weiter gelockert. Zum anderen belastet die allgemeine Dollar-Stärke die Gemeinschaftswährung. Wegen der Aussicht auf steigenden Zinsen in den USA befindet sich der Dollar momentan gegenüber vielen Währungen auf einem Höhenflug.

Die Devisenmärkte blicken daher bereits auf den kommenden Mittwoch. Dann wird die amerikanische Notenbank Fed ihre neuen Entscheidungen bekannt geben. Die US-Notenbank Federal Reserve könnte dann deutlichere Hinweise auf baldige Zinsanhebungen geben. Dann dürfte der Dollar weiter zulegen und der Euro noch stärker unter Druck geraten. Seit Jahresbeginn hat der Euro bereits mehr als 15 US-Cent verloren.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,71525 (0,70910) britische Pfund (EUR/GBP), 128,41 (128,29) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,0648 (1,0636) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 1152,00 (1152,25) Dollar gefixt./fr/jsl/stb

FRANKFURT (dpa-AFX)
Bildquellen: filmfoto / Shutterstock.com, elen.studio / Shutterstock.com, Zerbor / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1771-0,0002
-0,02
Japanischer Yen133,6295-0,0155
-0,01
Pfundkurs0,8787-0,0014
-0,16
Schweizer Franken1,1687-0,0008
-0,07
Russischer Rubel69,7636-0,0119
-0,02
Bitcoin12999,6699199,1299
1,56
Chinesischer Yuan7,7885-0,0024
-0,03

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- US-Börsen schließt im Plus -- Bitcoin-Handel: Massive technische Probleme vor Future-Start -- Moody's stuft Steinhoff auf Ramsch ab -- VW im Fokus

Qiagen steigert Marge. Bayer muss mit Auflagen rechnen. Apple bringt seine TV-App nach Deutschland. Bankentitel im Höhenflug nach erstem Brexit-Erfolg. Swiss Re bekommt 2018 neuen CFO und verkleinert Geschäftsführung. Goldman Sachs will offenbar Bitcoin-Futures abwickeln. US-Kongress vermeidet 'Shutdown' für zunächst zwei Wochen.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2017
Welches Geschenk liegt am häufigsten unter dem Baum?

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
BMW AG519000
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
Bitcoin Group SEA1TNV9
Amazon906866
adidas AGA1EWWW
CommerzbankCBK100