22.01.2013 08:20
Bewerten
(0)

Euro profitiert von Lockerung der Geldpolitik in Japan

Nahe Elfmonatshoch: Euro profitiert von Lockerung der Geldpolitik in Japan | Nachricht | finanzen.net
Nahe Elfmonatshoch
Der Euro hat am Dienstag nach einer erneuten Lockerung der Geldpolitik in Japan zugelegt.
Am frühen Morgen erreichte die Gemeinschaftswährung in der Spitze 1,3358 US-Dollar. Innerhalb weniger Minuten nach der Veröffentlichung der geldpolitischen Entscheidungen der Bank of Japan (BoJ) stieg der Euro etwa einen halben US-Cent. Er kletterte in die Nähe seines Elf-Monatshochs, dass am 14. Januar bei 1,3404 Dollar erreicht wurde. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3323 (Freitag: 1,3324) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7506 (0,7505) Euro.   

   Der Euro habe von der erneuten Lockerung der Geldpolitik in Japan profitieren können, hieß es von Händlern. Die BoJ hatte am frühen Morgen ihr mittelfristiges Inflationsziel von 1 auf 2 Prozent erhöht und einen unbefristeten Ankauf von Staatsanleihen und anderen Wertpapieren beschlossen. Nach Einschätzung des Experten Lutz Karpowitz von der Commerzbank hielten sich am Devisenmarkt die Auswirkungen der geldpolitischen Entscheidungen in Japan aber in Grenzen.

 

    Beim Euro sah Karpowitz allenfalls einen "Hauch von Bewegung". Für den Commerzbank-Experten zeigte sich im jüngsten Kursverlauf Hinweise auf eine weitere Entspannung in der Euro-Schuldenkrise. "Immerhin tagten am Montagabend die Finanzminister der Eurozone, ohne dass der Markt in Aufruhr war."

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: andrea michele piacquadio / Shutterstock.com, Denis Vrublevski / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,14050,0028
0,24
Japanischer Yen128,41350,6735
0,53
Britische Pfund0,8783-0,0018
-0,21
Schweizer Franken1,09310,0013
0,12
Russischer Rubel67,51620,0966
0,14
Bitcoin2220,7200-22,7700
-1,01
Chinesischer Yuan7,73930,0025
0,03

Heute im Fokus

DAX wegen starkem Euro leichter -- Dow Jones stabil -- Walgreens bläst Rite Aid-Übernahme ab -- Positiver Fed-Stresstest treibt Banken an -- IPO: Delivery Hero holt sich fast 1 Mrd -- Staples im Fokus

US-Wachstum im ersten Quartal etwas stärker als angenommen. BMW will Elektroauto-Pionier Tesla ausbremsen. Bekommen nur 4 Millionen Kunden im September ihr neues iPhone? Aurubis-Aktie steigt: Aurubis plant Umbau ohne Stellenstreichungen - Großakquisition möglich.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Von wem lassen Sie sich bei Entscheidungen über Ihre Geldanlage beraten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
E.ON SEENAG99
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
PAION AGA0B65S
EVOTEC AG566480
BMW AG519000
Heidelberger Druckmaschinen AG731400