09.07.2013 12:51
Bewerten
 (0)

Lettland wird im Januar 18. Mitglied im Euroraum

Neues Eurozonen-Mitglied
Nun ist es endgültig beschlossen: Lettland wird am 1. Januar 2014 in die Eurozone aufgenommen.
Dafür haben die EU-Finanzminister am Dienstag offiziell grünes Licht erteilt. Die Erweiterung der Wirtschafts- und Währungsunion um einen 18. Mitgliedstaat war zuvor vom Europäischen Parlament mit breiter Mehrheit befürwortet und von den EU-Staats- und Regierungschefs politisch unterstützt worden.

Auch die Europäische Zentralbank hat den Beitritt Lettlands zum Eurogebiet durchgewunken, doch zugleich gewarnt, dass Unterschiede zwischen dem Baltenstaat und dem übrigen Währungsgebiet längerfristig zu Problemen führen könnten. Die EU-Kommission hatte Lettland Anfang Juni die Beitrittsreife bescheinigt.

DJG/ang/chg Dow Jones Newswires Von Angelika Busch-Steinfort BRÜSSEL

Bildquellen: iStock/DNY59, Aleksey Klints / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,09710,0010
0,09
Japanischer Yen135,93600,0960
0,07
Britische Pfund0,71910,0035
0,49
Schweizer Franken1,03400,0002
0,02
Russischer Rubel57,5115-0,1166
-0,20
Bitcoin217,37001,7900
0,83

Heute im Fokus

DAX verliert klar -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple kauft Software-Startup aus München -- adidas, Google im Fokus

Siltronic plant Erstnotiz am 11. Juni. Fresenius auf Rekordhoch. Griechenland fällt zurück in die Rezession. IPO/Douglas kehrt an die Börse zurück. Euro-Zonen-Vertreter - Geld an Athen nur bei rascher Einigung. Syngenta ergreift offenbar Abwehrmaßnahmen gegen Monsanto-Gebot. US-Zinswende bleibt Thema - US-Notenbanker - Zinserhöhung 2015 wäre ein Fehler. GE will offenbar italienische Bank Interbanca verkaufen.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?