27.11.2012 08:13
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro profitiert von Athen-Einigung

Neues Monatshoch
Der Euro hat am Dienstag von der Einigung auf weitere Finanzhilfen für Griechenland Auftrieb erhalten.
Nach der Entscheidung der Geldgeber stieg die Gemeinschaftswährung in der Nacht zum Dienstag um knapp einen halben Cent auf bis zu 1,3009 US-Dollar. Das ist der höchste Stand seit etwa einem Monat. Am Morgen wurde der Euro mit 1,2990 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,2964 (Freitag: 1,2909) Dollar festgesetzt.

   Nach einer wochenlangen Hängepartie haben sich die internationalen Geldgeber auf die Auszahlung weiterer Hilfskredite für Athen verständigt. Zudem wird dem größten Sorgenkind im Euroraum mit verschiedenen Maßnahmen geholfen, um die erneut aus dem Ruder gelaufene Staatsverschuldung zu verringern. Nicht nur der Euro, auch die asiatischen Börsen reagierten überwiegend positiv auf die Entscheidung.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Denis Vrublevski / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1287-0,0025
-0,22
Japanischer Yen135,58650,5515
0,41
Britische Pfund0,7368-0,0022
-0,30
Schweizer Franken1,0848-0,0002
-0,01
Russischer Rubel75,1065-0,1690
-0,22
Bitcoin202,04001,0500
0,52

Heute im Fokus

DAX schließt knapp über 10.000 Punkten -- Dow schließt tiefrot -- China will Investitionen mit neuen Vorgaben fördern -- VW-Aufwärtstrend in USA gestoppt -- Fresenius, RWE im Fokus

BMW erholt sich von Absatzknick in USA. Yahoo-Chefin Mayer bekommt Zwillinge und will durcharbeiten. Chinas Notenbank geht gegen Yuan-Spekulationen vor. Rubel-Schwäche beschert Gazprom Gewinn-Anstieg von 50 Prozent. Samsung kündigt neue Smartwatch Gear S2 an. Bayer startet neuen Kunststoffkonzern Covestro.
So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?