18.02.2013 08:43
Bewerten
 (0)

Euro hält sich stabil über 1,33 Dollar

Pause nach Höhenflug
Der Kurs des Euro hat sich am Montag weiter stabil über 1,33 US-Dollar gehalten.
"Nach seinem Höhenflug in den ersten Wochen des Jahres tritt der Euro derzeit im Vergleich zu den meisten bedeutenden Währungen auf der Stelle", hieß es in einer Einschätzung von Devisenexperten des Bankhauses HSBC Trinkaus. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3337 Dollar. Am Freitag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3325 (Donnerstag: 1,3327) Dollar festgesetzt.

     Die führenden Industrie- und Schwellenländer der Welt (G20) hatten sich am Wochenende darauf geeinigt, die Wechselkurse nicht für Wettbewerbsvorteile einzusetzen. Devisenexperte Ulrich Leuchtmann von der Commerzbank geht davon aus, dass sich die Diskussion über einen drohenden "Währungskrieg" entschärft: "Nach dem G20-Treffen in Moskau kann sich eigentlich die Aufregung wieder legen."

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Denis Vrublevski / Shutterstock.com, Nagy-Bagoly Arpad / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1187-0,0058
-0,52
Japanischer Yen135,7190-0,5460
-0,40
Britische Pfund0,7261-0,0037
-0,50
Schweizer Franken1,0766-0,0090
-0,83
Russischer Rubel73,0820-1,2745
-1,71
Bitcoin208,63006,4200
3,17

Heute im Fokus

DAX schließt mit leichten Verlusten -- Dow schwächer -- Apple: Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fed-Vize Fischer: Haben noch nicht über Zinserhöhung entschieden

Bayer will Covestro trotz Marktturbulenzen 2015 an die Börse bringen. Zinsschritt im September laut US-Notenbanker noch möglich. Ölpreise deutlich gestiegen. HSH Nordbank kann Altlasten nicht tragen - Suche nach Lösungen. Fed-Vize Fischer: Haben noch nicht über Zinserhöhung entschieden. ESM-Chef Regling will bei künftigen Krisen auf IWF verzichten. Telekom-Chef Höttges will 'europäischen Weg' beim Datenschutz. Fed-Mitglieder geben widersprüchliche Zinssignale.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?