11.03.2013 17:23
Bewerten
 (0)

Eurokurs pendelt um die Marke von 1,30 US-Dollar

Psychologische Grenze
Der Kurs des Euro hat sich am Montag um die Marke von 1,30 US-Dollar bewegt.
Die europäische Gemeinschaftswährung wurde am Nachmittag mit 1,3009 Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag noch auf 1,2994 (Freitag: 1,3090) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7695 (0,7639) Euro.

"Das Niveau von rund 1,30 Dollar ist eine psychologische Grenze", sagte Volker Weber, Devisenexperte von M.M. Warburg. Viele Investoren hätten derzeit ein Interesse, dass der Euro über dieser Marke bleibt. "Das ist aber nur eine Momentaufnahme", sagte Weber. Der Euro könnte bald wieder unter Druck geraten. "Die zuletzt immer noch schwachen Konjunkturdaten aus der Eurozone und die unklare politische Lage in Italien, verhinderten einen Anstieg des Euro."

In den USA hingegen hätten die Konjunkturdaten zuletzt überwiegend überzeugt, sagte Weber. So war am Freitag der US-Arbeitsmarktbericht für den Monat Februar deutlich besser als erwartet ausgefallen. Am Montag verlief der Handel insgesamt in ruhigen Bahnen. In den USA wurden keine marktbewegenden Daten veröffentlicht. Die im Januar deutlich gestiegenen deutschen Exporte hatten den Euro am Morgen nur kurzzeitig gestützt.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,87335 (Freitag: 0,87100) britische Pfund (EUR/GBP), 124,91 (125,50) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2360 (1,2355) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.579,00 (1.581,75) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 38.330,00 (38.080,00) Euro./jsl/jkr/she

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Sergey Nivens / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,3248-0,0034
-0,2556
Japanischer Yen137,6750-0,2300
-0,1668
Britische Pfund0,7991-0,0021
-0,2565
Schweizer Franken1,2101-0,0004
-0,0363
Hong Kong-Dollar10,2674-0,0264
-0,2563
Bitcoin387,780051,8000
15,4176
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dementi - Air Berlin: Zusammenlegung von Töchtern kein Thema -- Fed-Chefin Yellen gibt keine klaren Hinweise auf frühere Zinserhöhung -- Microsoft, RWE, eBay im Fokus

Draghi fordert wachstumsfreundlichere Politik. WTO verurteilt Argentiniens Importbeschränkungen. Bundeskartellamt leitet kein Missbrauchsverfahren gegen Google ein. Wirtschaftsprofessor: Mehr Vereine werden BVB folgen. Rocket Internet sichert sich weiteren Aktionär. Russischer Hilfskonvoi überquert ukrainische Grenze.
Wo wohnt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Models verdienten 2014 am meisten

Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige