17.05.2013 08:05
Bewerten
 (8)

Euro stabil unter 1,29 Dollar

Ruhiger Handel
Der Euro hat sich am Freitag stabil unter der Marke von 1,29 US-Dollar gehalten. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2863 Dollar.
Ein Dollar kostete damit 0,7772 Euro. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2890 (Mittwoch: 1,2864) Dollar festgesetzt.

    In den vergangen acht Handelstagen war die Gemeinschaftswährung um mehr als drei US-Cent abgerutscht. Zuletzt habe die Abwärtsdynamik des Euro aber nachgelassen, sagte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Er erklärte dies unter anderem mit schwachen US-Konjunkturdaten. Im weiteren Handelsverlauf stehen nur wenige Wirtschaftszahlen zur Veröffentlichung an, die für neue Impulse sorgen könnten. Erst am Nachmittag könnten Daten zur Stimmung der Verbraucher in den USA wieder Bewegung in den Eurokurs bringen./jkr/kja

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Sailom / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,27990,0040
0,3123
Japanischer Yen136,74200,1270
0,0930
Britische Pfund0,7914-0,0008
-0,1048
Schweizer Franken1,2067-0,0010
-0,0824
Hong Kong-Dollar9,92950,0309
0,3126
Bitcoin300,6100-6,4800
-2,1101
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Minus -- Wall Street uneinheitlich -- adidas-Aktie bester DAX-Wert - Gerüchte um Reebok-Verkauf -- SAP mit Gewinnwarnung -- METRO, Philips, Munich Re im Fokus

Apple dürfte Umsatz und Gewinn steigern. eBay und PayPal gehen in die Offensive. IBM-Quartalszahlen enttäuschen. Moody's: Märkte finden Bail-in-Androhung glaubwürdig. BSkyB erhält mehr Anteile an Sky Deutschland. Microsoft plant wohl Fitness-Armband. Electrolux kann sinkende Verkäufe auffangen.
Wo tankt man am teuersten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige