17.05.2013 08:05
Bewerten
 (8)

Euro stabil unter 1,29 Dollar

Ruhiger Handel
Der Euro hat sich am Freitag stabil unter der Marke von 1,29 US-Dollar gehalten. Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,2863 Dollar.
Ein Dollar kostete damit 0,7772 Euro. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2890 (Mittwoch: 1,2864) Dollar festgesetzt.

    In den vergangen acht Handelstagen war die Gemeinschaftswährung um mehr als drei US-Cent abgerutscht. Zuletzt habe die Abwärtsdynamik des Euro aber nachgelassen, sagte Ralf Umlauf von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Er erklärte dies unter anderem mit schwachen US-Konjunkturdaten. Im weiteren Handelsverlauf stehen nur wenige Wirtschaftszahlen zur Veröffentlichung an, die für neue Impulse sorgen könnten. Erst am Nachmittag könnten Daten zur Stimmung der Verbraucher in den USA wieder Bewegung in den Eurokurs bringen./jkr/kja

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Sailom / Shutterstock.com, COSPV / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1075-0,0017
-0,15
Japanischer Yen136,83500,1350
0,10
Britische Pfund0,7110-0,0018
-0,26
Schweizer Franken1,0664-0,0010
-0,09
Russischer Rubel66,0678-0,0605
-0,09
Bitcoin267,0300-0,1100
-0,04

Heute im Fokus

Aktien China: Börsen sind erneut im Minus - Nervöser Handel -- VW verkauft mehr Autos als Toyota -- Griechenland treibt Gespräche über neue Milliardenhilfen voran

Lufthansa-Tarifstreit ist laut Ufo-Chef schnell lösbar. Chinas Zentralbank dementiert Spekulationen über engere Geldpolitik. Chefinnen im Mittelstand auf dem Vormarsch. Gerresheimer kauft Centor - Ausblick angepasst. Deutsche Börse enttäuscht trotz Erlöse- und Gewinnplus.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?