21.01.2013 08:20
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro hält sich stabil über 1,33 Dollar

Ruhiger Wochenauftakt
Der Euro hat sich am Montag stabil über 1,33 US-Dollar gehalten.
Händler sprachen von einem ruhigen Wochenauftakt an den Devisenmärkten. Am Morgen stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3329 Dollar. Zuletzt hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs am Freitag auf 1,3324 (Donnerstag: 1,3368) Dollar festgesetzt.

    "Der Wochenbeginn ist bisher unspektakulär", kommentiere Devisenexperte Lutz Karpowitz von der Commerzbank den Handel. Weder in der Eurozone noch in den USA stehen im Handelsverlauf wichtige Konjunkturdaten auf dem Programm. Zudem bleiben die Aktienmärkte in New York wegen eines Feiertags geschlossen. Erst am Dienstag werde mit den ZEW-Konjunkturerwartungen "ein erstes Highlight auf den Datenkalender auftauchen", sagte Karpowitz weiter.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: amadorgs / Shutterstock.com, Concept Photo / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0956-0,0025
-0,23
Japanischer Yen136,07850,0385
0,03
Britische Pfund0,70270,0000
0,00
Schweizer Franken1,0600-0,0008
-0,08
Russischer Rubel68,44410,6889
1,02
Bitcoin260,2300-0,2800
-0,11

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Athener Börse bricht nach Zwangspause um 22 Prozent ein -- Commerzbank verdreifacht nahezu den Gewinn -- HSBC mit leichtem Gewinnrückgang

Geldgeber präsentieren in Griechenland Forderungen. Merkel will offenbar zu vierter Amtszeit antreten. Deutsche Börse will Kapital erhöhen. Chef von Bitcoin-Börse in Japan festgenommen. BMW sieht Platz für weitere Elektromodelle. Chinesische Notenbank sieht Konjunktur weiter unter Druck. Fuchs Petrolub übernimmt Schmierstoffhersteller.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?