29.10.2012 12:46
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro knapp unter 1,29 Dollar

Schwache Aktienmärkte
Der Euro hat am Montag schwach tendiert. Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2890 US-Dollar und damit rund einen halben Cent weniger als im asiatischen Handel.
Ein Dollar war zuletzt 0,7754 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,2908 (Donnerstag: 1,2993) Dollar festgesetzt.

     Händler führten die Kursverluste in erster Linie auf die schwachen Aktienmärkte in Europa und Asien zurück. In den USA bleiben die wichtigsten Börsen unterdessen geschlossen. Grund ist der schwere Hurrikan "Sandy", der sich auf die amerikanische Ostküste zubewegt. Ob der US-Handel am Dienstag wieder aufgenommen wird, ist ungewiss. Für Montag angekündigte Konjunkturdaten sollen unterdessen wie geplant veröffentlicht werden. Es stehen Zahlen vom privaten Konsum an.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Zum Devisenspecial von finanzen.net

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,34090,0020
0,1494
Japanischer Yen137,88950,2645
0,1922
Britische Pfund0,79660,0037
0,4616
Schweizer Franken1,2164-0,0004
-0,0308
Hong Kong-Dollar10,39210,0157
0,1509
Bitcoin439,6500-6,3800
-1,4304
weitere Devisen im Währungsrechner



Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige