18.10.2012 08:14
Bewerten
 (0)

Euro hält sich vor EU-Gipfel bei 1,31 Dollar

Stille vor EU-Gipfel
Der Euro hat sich am Donnerstag vor dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs der EU stabil an der Marke von 1,31 US-Dollar gehalten.
Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3102 Dollar. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3120 (Dienstag: 1,3046) Dollar festgesetzt.

Die Anleger dürften sich vor dem Treffen der europäischen Regierungschefs am Devisenmarkt etwas zurückhalten, hieß es von Händlern. Das wichtigste Thema des EU-Gipfels ist der Umbau der Eurozone. Dabei geht es vor allem um die umstrittene Bankenaufsicht. Im Verlauf des Vormittags könnte allerdings eine mit Spannung erwartete Versteigerung spanischer Staatsanleihen für Bewegung beim Kurs des Euro sorgen.

FRANKFURT (dpa-AFX) - /jkr/fb

Zum Devisen-Special von finanzen.net

Bildquellen: iStock/DNY59, Denis Vrublevski / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13540,0008
0,07
Japanischer Yen135,67000,1500
0,11
Britische Pfund0,74540,0013
0,17
Schweizer Franken1,0390-0,0005
-0,04
Russischer Rubel57,7503-0,0506
-0,09
Bitcoin202,8300-1,9400
-0,95

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt erwartet -- Commerzbank legt zu -- Lanxess erhöht Jahresprognose deutlich -- Schwächelnde Energiesparte belastet Siemens -- E.ON im Fokus

Rheinmetall mit schwarzen Zahlen im ersten Quartal. Beiersdorf mit Gewinnanstieg zum Jahresauftakt. Munich Re hebt nach solidem Quartal Prognose leicht an. Starkes Digitalgeschäft treibt Wachstum von ProSiebenSat.1 an. Henkel mit Gewinnsprung und Rekord-Quartalsumsatz. Kion bestätigt Ausblick und kauft zu. Fraport steigert trotz Pilotenstreiks Betriebsgewinn. Axel Springer wächst dank digitaler Medien.
Das können Sie an der Börse verdienen

So viel kosten Eigentumswohnungen in Großstädten

Die höchsten Neuzulassungen

Umfrage

Wie lange halten Sie Ihre Zertifikate durchschnittlich in Ihrem Depot?