29.05.2013 17:11
Bewerten
 (0)

Euro klettert deutlich über 1,29 US-Dollar

Stimmen um EZB
Der Euro hat am Mittwoch seine Verluste vom Vortag mehr als wett machen können.
Die Gemeinschaftswährung stieg deutlich über 1,29 US-Dollar. Zuvor waren bei der Europäischen Zentralbank (EZB) Stimmen gegen eine weitere Lockerung der Geldpolitik laut geworden. Am Nachmittag stand der Euro bei 1,2950 Dollar. Im frühen Handel hatte der Kurs noch deutlich unter 1,29 Dollar gelegen. Er stieg erst gegen Mittag in kurzer Zeit auf ein Tageshoch bei 1,2977 Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs auf 1,2952 (Dienstag: 1,2938) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7721 (0,7729) Euro.

    Führende Notenbanker der Eurozone haben sich gegen weitere Krisenmaßnahmen ausgesprochen. Der deutsche EZB-Direktor Jörg Asmussen und der französische Ratsvertreter Christian Noyer zweifeln am Nutzen von Strafzinsen auf die milliardenschweren Reserven, die Geschäftsbanken der Eurozone bei der EZB parken. Außerdem hatte sich der Luxemburger Yves Mersch laut einem Bericht der "Welt" gegen Aufkäufe von Kreditpaketen durch die Notenbank ausgesprochen.

    Wenig beeindruckt zeigte sich der Euro hingegen von der jüngsten Konjunkturprognose der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) für den Währungsraum. Die OECD erwartet für das laufende Jahr ein Schrumpfen der Wirtschaftsleistung um 0,6 Prozent. Immerhin gab es einen kleinen Hoffnungsschimmer: Die Entwicklung der Geldmenge in der Eurozone lieferte am Vormittag sachte Hinweise, dass die Wirtschaft in den kommenden Monaten doch etwas stärker in Schwung kommen könnte.

    Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85695 (0,85530) britische Pfund (EUR/GBP), 130,90 (131,98) japanische Yen (EUR/JPY) und 1,2480 (1,2533) Schweizer Franken (EUR/CHF) fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1.382,50 (Vortag: 1.376,50) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 33.950,00 (33.760,00) Euro./jkr/bgf/he

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock/SusanneB
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,11970,0000
0,0000
Japanischer Yen133,92500,2300
0,1720
Britische Pfund0,7255-0,0011
-0,1514
Schweizer Franken1,06800,0017
0,1547
Russischer Rubel68,54660,0526
0,0767
Bitcoin227,5000-0,3700
-0,1624

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?