03.12.2012 08:11
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro erreicht neues Monatshoch

Trotz ESM-Abstufung
Der Euro ist am Montag trotz der Abstufung der Kreditwürdigkeit der Euro-Rettungsfonds EFSF/ESM mit Gewinnen in die neue Handelswoche gestartet und deutlich über die Marke von 1,30 US-Dollar gestiegen.
Am frühen Morgen erreichte die Gemeinschaftswährung zeitweise 1,3046 Dollar und damit ein neues Monatshoch. Im weiteren Handel fiel der Kurs wieder etwas zurück und stand zuletzt bei 1,3023 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,2986 (Donnerstag: 1,2994) Dollar festgesetzt.

   Der Verlust der Bestnote für die Rettungsfonds EFSF/ESM durch die Ratingagentur Moody's am Freitagabend sei keine große Überraschung gewesen, erklärte Experte Dirk Gojny von der National Bank in Essen die Kursentwicklung beim Euro. Moody's hatte die Bewertung von "AAA" um eine Stufe auf "AA1" gesenkt und den Ausblick auf "negativ" belassen. Damit ist eine weitere Abstufung möglich.

  Im weiteren Handelsverlauf werden die Anleger gespannt nach Griechenland schauen. Das hochverschuldete Euroland wird Details zum geplanten Rückkauf von Staatsanleihen veröffentlichen. Außerdem dürften neuste Stimmungsdaten von Einkaufsmanagern in der Eurozone und in den USA für weitere Impulse am Devisenmarkt sorgen.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: bluehand / Shutterstock.com, Denis Vrublevski / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1182-0,0109
-0,96
Japanischer Yen128,5455-1,4295
-1,10
Britische Pfund0,7724-0,0080
-1,02
Schweizer Franken1,0965-0,0027
-0,25
Russischer Rubel87,3860-2,3656
-2,64
Bitcoin340,93008,1100
2,44
Chinesischer Yuan7,34850,0241
0,33

Heute im Fokus

DAX über 9.000 Punkten -- Dow im Plus -- Yellen will geldpolitischen Kurs beibehalten -- Deutsche Bank erwägt milliardenschweren Anleihenrückkauf -- Heidelberger Druck, Disney im Fokus

VW ruft 680.000 Autos mit Takata-Airbags zurück. Vonovia scheitert bei Deutsche Wohnen an Mindestannahmequote. BMW startet mit Rekordabsatz ins Jahr. Carlsberg baut nach Jahresverlust auf Asien-Nachfrage. Bierdurst der Amerikaner beschert Heineken Gewinnplus. Aurubis startet mit Verlust ins laufende Geschäftsjahr.
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?