03.12.2012 08:11
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro erreicht neues Monatshoch

Trotz ESM-Abstufung
Der Euro ist am Montag trotz der Abstufung der Kreditwürdigkeit der Euro-Rettungsfonds EFSF/ESM mit Gewinnen in die neue Handelswoche gestartet und deutlich über die Marke von 1,30 US-Dollar gestiegen.
Am frühen Morgen erreichte die Gemeinschaftswährung zeitweise 1,3046 Dollar und damit ein neues Monatshoch. Im weiteren Handel fiel der Kurs wieder etwas zurück und stand zuletzt bei 1,3023 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitag noch auf 1,2986 (Donnerstag: 1,2994) Dollar festgesetzt.

   Der Verlust der Bestnote für die Rettungsfonds EFSF/ESM durch die Ratingagentur Moody's am Freitagabend sei keine große Überraschung gewesen, erklärte Experte Dirk Gojny von der National Bank in Essen die Kursentwicklung beim Euro. Moody's hatte die Bewertung von "AAA" um eine Stufe auf "AA1" gesenkt und den Ausblick auf "negativ" belassen. Damit ist eine weitere Abstufung möglich.

  Im weiteren Handelsverlauf werden die Anleger gespannt nach Griechenland schauen. Das hochverschuldete Euroland wird Details zum geplanten Rückkauf von Staatsanleihen veröffentlichen. Außerdem dürften neuste Stimmungsdaten von Einkaufsmanagern in der Eurozone und in den USA für weitere Impulse am Devisenmarkt sorgen.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: bluehand / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13290,0000
0,0000
Japanischer Yen133,9350-0,1300
-0,0970
Britische Pfund0,7513-0,0004
-0,0525
Schweizer Franken1,04530,0002
0,0144
Russischer Rubel77,9920-0,0089
-0,0114
Bitcoin206,38000,3600
0,1747

Heute im Fokus

DAX schließt knapp im Plus -- Dow schließt mit kräftigen Gewinnen -- Deutsche Bank schreibt Millionengewinn -- Alibaba-Aktie bricht nach verfehltem Umsatzziel ein -- Infineon, Apple, Samsung im Fokus

Visa profitiert von gestiegener Kauflaune. Google übertrifft Vorjahresquartal. Amazon macht mit höherem Umsatz weniger Gewinn. US-Mobilfunkauktion endet mit Rekord - Gebote über fast 45 Milliarden Dollar. Wacker-Chemie-CFO ist für 2015 vorsichtig optimistisch.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?