05.04.2013 08:13
Bewerten
 (0)

Euro hält sich über 1,29 Dollar

US-Arbeitsmarkt im Fokus
Der Euro hat seine kräftigen Kursgewinne vom Vortag am Freitag weitgehend behauptet und sich über der Marke von 1,29 US-Dollar gehalten.
Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2921 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag noch auf 1,2818 (Mittwoch: 1,2828) Dollar festgesetzt.

    Der Höhepunkt für den Devisenmarkt ist zum Wochenausklang der US-Arbeitsmarktbericht. Nachdem der Stellenaufbau in der weltgrößten Volkswirtschaft im letzten Monat positiv überrascht hatte, erwarten Experten im März schwächeren Anstieg der neuen Jobzahlen. Dennoch dürfte sich das Szenario einer mühsamen Erholung erneut bestätigen. Außerdem werden die deutschen Industrieaufträge Beachtung bei Investoren finden./hbr/stw

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Sailom / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,27260,0012
0,0944
Japanischer Yen136,0040-0,1310
-0,0962
Britische Pfund0,78920,0005
0,0685
Schweizer Franken1,20690,0000
0,0012
Hong Kong-Dollar9,87070,0093
0,0940
Bitcoin305,07000,9700
0,3190
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Wall Street geht fest aus dem Handel -- Yahoo überrascht mit deutlichem Gewinnplus -- TOTAL-Chef bei Flugzeugunfall getötet -- Coca-Cola, Lufthansa, Apple im Fokus

Siemens verhandelt wohl über Verkauf von Hörgerätesparte. Nikosia will die türkischen EU-Beitrittsverhandlungen blockieren. EU-Bankenabgabe: Kleine Institute werden entlastet. GDL: Nach Lokführerstreik noch Funkstille im Tarifkonflikt. EZB erwägt wohl Ankauf von Unternehmensanleihen.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige