05.04.2013 08:13
Bewerten
 (0)

Euro hält sich über 1,29 Dollar

US-Arbeitsmarkt im Fokus
Der Euro hat seine kräftigen Kursgewinne vom Vortag am Freitag weitgehend behauptet und sich über der Marke von 1,29 US-Dollar gehalten.
Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2921 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag noch auf 1,2818 (Mittwoch: 1,2828) Dollar festgesetzt.

    Der Höhepunkt für den Devisenmarkt ist zum Wochenausklang der US-Arbeitsmarktbericht. Nachdem der Stellenaufbau in der weltgrößten Volkswirtschaft im letzten Monat positiv überrascht hatte, erwarten Experten im März schwächeren Anstieg der neuen Jobzahlen. Dennoch dürfte sich das Szenario einer mühsamen Erholung erneut bestätigen. Außerdem werden die deutschen Industrieaufträge Beachtung bei Investoren finden./hbr/stw

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Sailom / Shutterstock.com, Patryk Kosmider / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1187-0,0049
-0,43
Japanischer Yen136,7390-0,9560
-0,69
Britische Pfund0,7107-0,0033
-0,46
Schweizer Franken1,04140,0021
0,20
Russischer Rubel62,4560-0,1027
-0,16
Bitcoin236,94009,4300
4,14

Heute im Fokus

DAX verliert -- Dow in Grün -- Griechen bitten ESM um Hilfe -- Brüssel startet Vermittlungsversuch in der letzten Minute - Tsipras denkt über Angebot nach -- Apple, Sony, Microsoft im Fokus

Griechen stecken ihr Geld in britische Goldmünzen. Mercedes investiert 1 Mrd. Euro in Werk Rastatt. Bundesregierung sieht vorerst keine Chance für Verhandlungen mit Athen. Crowdfunding für Griechenland: Brite will Griechenland retten. Rocket Internets Lebensmittelversand HelloFresh wohl vor Börsengang.
Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Wer spielt oben mit?

Heute sind sie Milliardäre

Umfrage

Grexit droht: Wird Griechenland aus der Euro-Währungsunion austreten?