05.04.2013 08:13
Bewerten
 (0)

Euro hält sich über 1,29 Dollar

US-Arbeitsmarkt im Fokus
Der Euro hat seine kräftigen Kursgewinne vom Vortag am Freitag weitgehend behauptet und sich über der Marke von 1,29 US-Dollar gehalten.
Die Gemeinschaftswährung kostete am Morgen 1,2921 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag noch auf 1,2818 (Mittwoch: 1,2828) Dollar festgesetzt.

    Der Höhepunkt für den Devisenmarkt ist zum Wochenausklang der US-Arbeitsmarktbericht. Nachdem der Stellenaufbau in der weltgrößten Volkswirtschaft im letzten Monat positiv überrascht hatte, erwarten Experten im März schwächeren Anstieg der neuen Jobzahlen. Dennoch dürfte sich das Szenario einer mühsamen Erholung erneut bestätigen. Außerdem werden die deutschen Industrieaufträge Beachtung bei Investoren finden./hbr/stw

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Sailom / Shutterstock.com, Patryk Kosmider / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0947-0,0007
-0,06
Japanischer Yen135,82500,0050
0,00
Britische Pfund0,7019-0,0009
-0,13
Schweizer Franken1,0612-0,0004
-0,03
Russischer Rubel69,5213-0,0467
-0,07
Bitcoin260,76000,6200
0,24

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich fester -- Athener Börse bricht drastisch ein -- US-Börsen schließen schwächer -- Commerzbank verdreifacht nahezu Gewinn -- Wacker Chemie im Fokus

Brent-Öl fällt unter 50 US-Dollar. Britische Regierung verkauft erste RBS-Anteile. Daimler-Autoabsatz in USA schrumpft. BMW-Limousinen in USA weniger gefragt. Fiat Chrysler ruft Hunderttausende Wagen zurück. Nachfrage nach Geländewagen treibt US-Autoabsatz. Allianz-Konsortium kauft Tank & Rast.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?