05.02.2013 08:09
Bewerten
(0)

Devisen: Euro bleibt unter Druck

Unsicherheit ist zurück: Devisen: Euro bleibt unter Druck | Nachricht | finanzen.net
Unsicherheit ist zurück
DRUCKEN
Der Euro hat am Dienstag weiter unter Druck gestanden - Die Sorge um die Eurokrise ist ins Anlegerbewusstsein zurückgekehrt.
Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3465 US-Dollar und damit einen halben Cent weniger als am Vorabend. Ein Dollar war zuletzt 0,7424 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montagmittag auf 1,3552 (Freitag: 1,3644) Dollar festgesetzt.

    Seit Wochenbeginn hat der Euro etwa zwei Cent an Wert verloren und damit einen Großteil seiner Kursgewinne von vergangener Woche eingebüßt. Ausschlaggebend sind politische Unwägbarkeiten in Spanien und Italien. Während sich der spanische Regierungschef Mariano Rajoy mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert sieht, steigt in Italien vor den baldigen Parlamentswahlen die Popularität des ehemaligen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi. Beobachter sehen die Gefahr politischer Instabilität, was zu einer Abkehr vom eingeschlagenen Spar- und Reformkurs führen könnte.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Denis Vrublevski / Shutterstock.com, OlegDoroshin / Shutterstock.com

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,17850,0019
0,16
Japanischer Yen132,22500,0250
0,02
Pfundkurs0,87720,0007
0,08
Schweizer Franken1,16450,0004
0,03
Russischer Rubel69,38570,1987
0,29
Bitcoin14586,7305563,0205
4,01
Chinesischer Yuan7,78540,0070
0,09

Heute im Fokus

Asiens Börsen mit roten Vorzeichen -- Airbus-Konzernchef Enders geht 2019 -- Oracle meldet Gewinn- und Umsatzplus -- Ist Litecoin der bessere Bitcoin?

Rezeptfreie Arzneien könnten Merck KGaA offenbar mehr als 4 Milliarden bringen. Übernahmephantasien und Umbau: Wie geht es für die Commerzbank 2018 weiter? Studie: VW unterstützte Diktatur in Brasilien. Stimmung in Japans Industrie hellt weiter auf
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
RWE AG St.703712
Deutsche Bank AG514000
AIXTRON SEA0WMPJ
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BP plc (British Petrol)850517
E.ON SEENAG99
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
CommerzbankCBK100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212