11.02.2013 07:56
Bewerten
 (0)

Devisen: Eurokurs weiter leicht unter 1,34 Dollar

Vor Finanzminstertreffen
Der Kurs des Euro hat am Montag im frühen Handel vor dem Treffen der EU-Finanzminister unter der Marke von 1,34 verharrt.
Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3386 US-Dollar gehandelt. Im asiatischen Handel hatte der Euro noch 1,3364 Dollar gekostet. Am Freitag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,3374 (Donnerstag: 1,3546) Dollar festgesetzt.

   Angesichts der geschlossenen Börsen in Tokio, Schanghai und Hongkong fehlt es an Vorgaben. Beachtet werden dürfte das Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel, bei dem auch über Zypern gesprochen werden soll. Eine Entscheidung über ein Hilfspaket wird allerdings erst im März erwartet. Angesichts der politischen Unsicherheit in Italien und Spanien war der Eurokurs in der vergangenen Woche deutlich gefallen.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Alessio Ponti / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1318-0,0010
-0,0892
Japanischer Yen132,9630-1,1020
-0,8220
Britische Pfund0,75170,0000
-0,0007
Schweizer Franken1,04720,0021
0,1981
Russischer Rubel79,66511,6642
2,1336
Bitcoin205,3900-3,5500
-1,6991

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- Amazon begeistert Börse trotz Gewinnrückgang - Aktie schießt hoch -- Steigt Microsoft bei Google-Angreifer Cyanogen ein?

Eli Lilly leidet unter Generika-Konkurrenz und Dollarstärke. Einsparungen wirken 'wie Balsam für Seele' der SMA-Aktionäre. ADAC findlet IT-Sicherheitslücke bei BMW-Fahrzeugen. ThyssenKrupp noch nicht über den Berg. Eurozone: Inflation fällt auf tiefsten Stand seit Sommer 2009.
Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Wieviel verliert der Euro gegenüber den wichtigsten Währungen?

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?