03.05.2013 08:08
Bewerten
 (0)

Über 1,30 Dollar: Eurokurs leicht gestiegen

Vor US-Arbeitsmarktbericht
Der Eurokurs ist am Freitag nach starken Vortagesverlusten im frühen Handel leicht gestiegen.
Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3076 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7648 Euro wert. Im asiatischen Handel hatte der Euro nur 1,3056 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3191 (Dienstag: 1,3072) Dollar festgesetzt.

    Der Eurokurs war am Donnerstag stark unter Druck geraten, nachdem EZB-Präsident Mario Draghi eine künftige Senkung des Einlagensatzes nicht ausgeschlossen hatte. Die EZB hatte zuvor den Hauptrefinanzierungssatz auf ein neues Rekordtief von 0,50 gesenkt. Nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) heizen die Aussagen von Draghi die Zinssenkungsfantasie erneut an und dürften tendenziell den Euro weiter belasten. Im Nachmittagshandel wird der US-Arbeitsmarktbericht erwartet. Die Indikatoren deuten laut Helaba einen moderaten Stellenaufbau an. Die US-Notenbank orientiert sich stark am Arbeitsmarkt./jsl/fbr

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Joachim Wendler / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,25100,0004
0,0336
Japanischer Yen146,7695-0,3455
-0,2349
Britische Pfund0,79200,0002
0,0253
Schweizer Franken1,20240,0001
0,0121
Hong Kong-Dollar9,70020,0030
0,0309
Bitcoin298,06003,3600
1,1401
weitere Devisen im Währungsrechner

Heute im Fokus

Asiens Börsen in Rot -- BASF in den USA verklagt -- Googles starke Stellung beschäftigt das EU-Parlament

Amazon nimmt weniger Weihnachtsaushilfen als 2013. Neue Vereinbarung zur Beschaffung von Hubschraubern von Airbus. US-Mobilfunkauktion wird immer teurer - Fast 40 Milliarden Dollar erreicht. Ex-Ferrari-Boss Montezemolo wird neuer Chef bei Alitalia. Bundesgericht setzt der Ausweitung der Sonntagsarbeit Grenzen.

Themen in diesem Artikel

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige