03.05.2013 08:08
Bewerten
 (0)

Über 1,30 Dollar: Eurokurs leicht gestiegen

Vor US-Arbeitsmarktbericht
Der Eurokurs ist am Freitag nach starken Vortagesverlusten im frühen Handel leicht gestiegen.
Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3076 US-Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,7648 Euro wert. Im asiatischen Handel hatte der Euro nur 1,3056 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3191 (Dienstag: 1,3072) Dollar festgesetzt.

    Der Eurokurs war am Donnerstag stark unter Druck geraten, nachdem EZB-Präsident Mario Draghi eine künftige Senkung des Einlagensatzes nicht ausgeschlossen hatte. Die EZB hatte zuvor den Hauptrefinanzierungssatz auf ein neues Rekordtief von 0,50 gesenkt. Nach Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) heizen die Aussagen von Draghi die Zinssenkungsfantasie erneut an und dürften tendenziell den Euro weiter belasten. Im Nachmittagshandel wird der US-Arbeitsmarktbericht erwartet. Die Indikatoren deuten laut Helaba einen moderaten Stellenaufbau an. Die US-Notenbank orientiert sich stark am Arbeitsmarkt./jsl/fbr

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Sergey Nivens / Shutterstock.com, Joachim Wendler / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,10330,0053
0,48
Japanischer Yen135,27501,3250
0,99
Britische Pfund0,70940,0032
0,45
Schweizer Franken1,0444-0,0008
-0,07
Russischer Rubel62,25780,0505
0,08
Bitcoin250,020010,9700
4,59

Heute im Fokus

DAX mit klarem Verlust -- Dow leichter erwartet -- Tsipras spricht mit Merkel über neue Vorschläge -- Varoufakis tritt zurück -- Deutsche Post im Fokus

EU-Kommission hält Griechenland-Kompromiss immer noch für möglich. EZB wird wohl Hellas-Geldversorgung nicht stoppen. Freudensprung nach Ende des Dauerstreiks bei der Deutschen Post. Noyer: Griechen-Schulden bei EZB können nicht umgeschuldet werden.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?