06.09.2013 08:16
Bewerten
 (0)

Euro stabilisiert sich über 1,31 Dollar

Vor US-Daten
Der Euro hat sich am Freitag vor der Veröffentlichung wichtiger Konjunkturdaten in den USA stabil über der Marke von 1,31 US-Dollar gehalten.
Am Vortag war der Kurs mit der Aussicht auf weiterhin historisch niedrige Zinsen im Währungsraum noch etwa ein Cent abgerutscht. Am Morgen stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3129 Dollar. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,3202 (Mittwoch: 1,3171) Dollar festgesetzt.

    Vor der Veröffentlichung des mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktberichts für August am Nachmittag rechnen Experten mit wenig Bewegung am Devisenmarkt. Arbeitsmarktdaten stehen besonders im Fokus der Währungshüter in den USA. Anleger erhoffen sich von den Kennzahlen Hinweise auf die weitere Entwicklung der milliardenschweren Anleihekäufe durch die US-Notenbank./jkr/fbr

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Basileus / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1180-0,0004
-0,0340
Japanischer Yen134,36500,5150
0,3848
Britische Pfund0,72790,0029
0,4014
Schweizer Franken1,07160,0036
0,3371
Russischer Rubel70,14001,5935
2,3246
Bitcoin243,560020,6400
9,2589

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch fester -- Wall Street mit neuen Rekorden -- EZB beginnt Staatsanleihen-Kauf -- Mehr Geld für Griechenland? -- Freescale vor Übernahme durch NXP -- Vivendi, Infineon im Fokus

Google bestätigt Pläne für eigenes Mobilfunk-Angebot in den USA. Vossloh-Großaktionär Thiele überspringt 30-Prozent-Marke. Gericht lässt Anklage gegen Deutsche-Bank-Co-Chef Fitschen zu. Lufthansa-Tochter Eurowings macht wohl Air Berlin und Condor Konkurrenz. BVB-Aktie legt nach erneutem Sieg zu.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?