25.01.2013 08:21
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro steigt knapp unter Elf-Monatshoch

Vor ifo-Index
Der Euro ist am Freitag vor der Veröffentlichung wichtiger Konjunkturdaten in die Nähe seines Elf-Monatshochs gestiegen.
Im frühen Handel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3384 US-Dollar. Mitte des Monats hatte der Euro bei 1,3404 Dollar den höchsten Stand seit Ende Februar 2012 erreicht. Am Vortag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Euro-Referenzkurs auf 1,3349 (Mittwoch: 1,3330) Dollar festgesetzt.

     Im weiteren Handelsverlauf wird die Veröffentlichung des Ifo-Geschäftsklimas das Interesse der Anleger am Devisenmarkt auf sich ziehen. Experten erwarten beim wichtigsten deutschen Konjunkturbarometer den dritten Anstieg in Folge und damit Hinweise auf eine Trendwende in der Wirtschaft. Nach Einschätzung der Commerzbank-Expertin Thu Lan Nguyen dürften die Ifo-Daten dem Euro neuen Auftrieb geben. "Alles in allem rechnen wir damit, dass die Daten heute ein durchweg rosiges Bild für den Euro malen."

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: RTimages / Shutterstock.com, OlegDoroshin / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1143-0,0080
-0,71
Japanischer Yen133,8850-1,2000
-0,89
Britische Pfund0,7299-0,0038
-0,51
Schweizer Franken1,0854-0,0030
-0,27
Russischer Rubel75,06040,0436
0,06
Bitcoin205,12000,9100
0,45

Heute im Fokus

DAX mit deutlichen Aufschlägen -- EZB belässt Leitzinsen auf Rekordtief -- IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network, Easyjet, Toshiba, EZB im Fokus

Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Ex-Bundesbank-Chef Weber rechnet mit baldiger US-Zinswende - Kritik an Europa. Societe Generale erwartet keine Fusionswelle unter europäischen Banken. Sony-Chef bringt Einstieg in Autobranche ins Spiel.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?