15.02.2013 08:10
Bewerten
 (0)

Eurokurs steigt nach Weidmann-Aussagen zur Wechselkurspolitik

Weidmann treibt Euro
Der Kurs des Euro ist am Freitag nach Aussagen von Bundesbankpräsident Jens Weidmann zur Wechselkurspolitik deutlich gestiegen.
Die europäische Gemeinschaftswährung kletterte bis auf 1,3393 US-Dollar. Zuvor hatte der Euro noch bei 1,3350 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,3327 (Mittwoch: 1,3480) Dollar festgesetzt.

 

    "Die EZB wird den Wechselkurs nicht manipulieren", sagte Weidmann in einem Gespräch mit dem Fernsehsender "Bloomberg". Es werde keine Zinssenkung geben, nur um den Wechselkurs zu drücken. Die Aussagen wurden vor dem Treffen der Finanzminister und Zentralbanker der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer in Moskau besonders beachtet. Laut Medienberichten soll hier das Bekenntnis zu freien Wechselkursen bekräftigt werden. Zuletzt wurde besonders Japan eine bewusste Schwächung des japanischen Yen vorgeworfen.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Alessio Ponti / Shutterstock.com, iStock/SusanneB
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1036-0,0068
-0,61
Japanischer Yen134,0100-0,4450
-0,33
Britische Pfund0,71270,0036
0,50
Schweizer Franken1,04040,0002
0,01
Russischer Rubel55,0864-0,3847
-0,69
Bitcoin212,71002,4900
1,18

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen. Chinesische Firmen an der Frankfurter Börse: Chef weg, Geld weg. Daimler investiert rund 500 Millionen Euro am Standort Marienfelde. Bundestag beschließt Gesetz zur Tarifeinheit.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?