10.01.2013 12:44
Bewerten
 (0)

Devisen: Euro steigt nach Spanien-Auktion

Wieder über 1,31 Dollar
Der Eurokurs ist am Donnerstag nach erfolgreichen Auktionen von Anleihen und Geldmarktpapieren in Spanien und Italien über die Marke von 1,31 US-Dollar gestiegen.
Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3110 Dollar gehandelt. Im frühen Handel hatte der Euro nur 1,3040 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch noch auf 1,3056 (Dienstag: 1,3086) Dollar festgesetzt.

    Vor allem die gelungene Anleiheauktion in Spanien habe den Euro beflügelt, sagten Händler. Die Nachfrage nach den Anleihen mit Fälligkeiten 2015, 2018 und 2026 war hoch und das Eurokrisenland konnte so 5,8 Milliarden Euro zu niedrigeren Renditen aufnehmen. Spanien steht besonders im Blick der Märkte da es als erster mögliche Kandidat für den Euro-Rettungsschirm ESM gilt. Zudem hat sich Italien mit einjährigen Geldmarktpapieren so günstig wie seit zwei Jahren nicht mehr refinanziert. Auch am Sekundärmarkt gingen die Risikoaufschläge für die Euro-Krisenländer deutlich zurück. So fiel in Spanien die Rendite für zweijährige Anleihen um 28 Basispunkte auf 2,0 Prozent.

    Am Nachmittag rücken die Zinssitzungen der EZB und der Bank of England in den Blick. Bankvolkswirte erwarten jedoch keine wesentlich neuen Entscheidungen. Der EZB-Leitzins dürfte bei 0,75 Prozent verharren./jsl/jkr

 

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Carlos andre Santos / Shutterstock.com, Bragi Alexey / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,14030,0001
0,00
Japanischer Yen122,2300-0,0900
-0,07
Britische Pfund0,78790,0007
0,08
Schweizer Franken1,10470,0009
0,08
Russischer Rubel75,37380,2420
0,32
Bitcoin395,57000,3400
0,09
Chinesischer Yuan7,41650,0001
0,00

Heute im Fokus

Asiens Börsen im Minus -- RHÖN-KLINIKUM steigert Umsatz und Gewinn -- GoPro-Umsatz bricht massiv ein -- Apple kooperiert mit SAP -- Murdochs News Corp wie erwartet mit Umsatzschwund

US-Notenbanker Bullard - Option für mögliche Zinserhöhung im Juni. Monte Paschi ächzt trotz Gewinnplus unter faulen Krediten. GM und Fahrdienst Lyft wollen Roboter-Taxis testen. Sanofi lässt bei Medivation nicht locker. Merck & Co kommt zum Jahresstart in Schwung. Kia unterstützt Kaufprämie für E-Autos.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?