10.11.2017 16:49
Bewerten
(0)

Darum treiben schwache US-Daten den Euro an

EUR/USD: Darum treiben schwache US-Daten den Euro an | Nachricht | finanzen.net
EUR/USD
DRUCKEN
Der Eurokurs hat am Freitag nach schwachen US-Daten zugelegt.
Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung Euro 1,1674 US-Dollar. Er notierte damit etwas höher als noch am Vormittag. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1654 (Donnerstag: 1,1630) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8581 (0,8599) Euro.

Etwas Auftrieb erhielt der Eurokurs nach schwachen Konjunkturdaten aus den USA. Das von der Universität von Michigan erhobene Verbrauchervertrauen hatte sich im November überraschend eingetrübt. Volkswirte hatten hingegen mit einem leichten Anstieg gerechnet. Die Daten sollten vor dem Hintergrund des weiterhin sehr hohen Niveaus und des deutlichen Anstiegs im Vormonat nicht überbewertet werden, kommentierte Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen. Zinserhöhungserwartungen in den USA würden durch die Daten jedoch nicht gestärkt.

Seitens der EZB stellte der österreichische Notenbankchef Ewald Nowotny klar, dass aus seiner Sicht nicht vor 2019 mit einer ersten Zinsanhebung zu rechnen sei. Die Aussagen belasteten den Eurokurs jedoch nicht, da sie den Erwartungen an den Finanzmärkten entsprechen. "Wir erwarten keine Zinserhöhung der EZB mehr unter der Präsidentschaft von Mario Draghi, die am 31. Oktober 2019 endet", sagt etwa Holger Sandte, Chefvolkswirt Europa von der skandinavischen Großbank Nordea.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88370 (0,88633) britische Pfund, 132,08 (131,75) japanische Yen und 1,1591 (1,1589) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London am Nachmittag mit 1284,30 (1284,80) Dollar gefixt./jsl/he

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Patryk Kosmider / Shutterstock.com, Powerphotos / Shutterstock.com, ILYA AKINSHIN / Shutterstock.com, maradon 333 / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,17480,0013
0,11
Japanischer Yen132,14200,0320
0,02
Pfundkurs0,8865-0,0001
-0,01
Schweizer Franken1,16560,0001
0,01
Russischer Rubel69,75770,1482
0,21
Bitcoin6893,5601-132,0601
-1,88
Chinesischer Yuan7,79250,0070
0,09

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow fester -- Größter Tesla-Bulle traut Tesla-Aktie 500 Dollar zu -- Bitcoin erstmals über 8.000 Dollar -- Time Warner, AT&T, ProSiebenSat.1, Alibaba, Air Berlin im Fokus

Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme. Griechenland übertrifft angeblich selbst gesteckte Haushaltsziele. SLM Solutions-Aktie auf neuem Rekordhoch. Nach Rauswurf von Apple: Diese Aktien hat George Soros aktuell im Portfolio.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
GAZPROM903276
AIXTRON SEA0WMPJ
CommerzbankCBK100
BP plc (British Petrol)850517
GeelyA0CACX
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Apple Inc.865985
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
TeslaA1CX3T
Siemens AG723610