13.10.2017 15:54
Bewerten
(13)

Bitcoin schießt über Nacht auf nie gesehene Rekorde

Kurstreiber Bitcoin Gold: Bitcoin schießt über Nacht auf nie gesehene Rekorde | Nachricht | finanzen.net
Kurstreiber Bitcoin Gold
DRUCKEN
Auch am Freitag geht die Kursrally bei Bitcoin ungebremst weiter: Die Marke von 5.600 Dollar wurde quasi im Vorbeigehen geknackt.
Obwohl die Zahl der Experten, die Kryptowährungen wie Bitcoin skeptisch gegenüberstehen, ständig steigt, hat die größte Digitalwährung der Welt eine beeindruckende Performance vorzuweisen. Am Donnerstag schoss der Preis für den digitalen Token erstmals auf über 5.000 Dollar, am Freitag ging es dann in der Spitze bis auf 5.838 Dollar hoch. Am Nachmittag pendelt sich der Kurs bei rund 5.600 Dollar ein.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

Zwischenzeitliche Talfahrt

Dabei hatten Bitcoin-Anleger in den vergangenen Wochen eine durchaus durchwachsene Bilanz zu verzeichnen. Die Währung verhielt sich äußerst volatil, deutliche Kursgewinne lösten kräftige Kurseinbrüche ab - und umgekehrt. Hintergrund der Berg- und Talfahrt waren unter anderem Meldungen aus China und Russland, wo die Regierungen beschlossen hatten, den Bitcoin-Handel stärker überwachen und für Privatanleger deutlich einschränken zu wollen. Am Donnerstag hat es die Kryptowährung in der Spitze bis auf 5.247,28 US-Dollar geschafft - ein Plus von rund 9 Prozent.

Jüngster Kurstreiber: Bitcoin Gold

Kurstreibende Nachrichten gibt es in den vergangenen Tagen zunächst nicht. Experten glauben, dass die zunehmende Zahl von Unternehmen, die ICOs als Finanzierungsmodell einsetzen, für die jüngsten Kursgewinne mitverantwortlich sind. Zudem bleibt die Nachfrage nach Bitcoin & Co. unverändert hoch.

Darüber hinaus sind es auch Spekulationen auf eine bevorstehende technische Neuerung und eine damit verbundene erneute Teilung der Währung, die den Kurs anschieben. Am 25. Oktober wird es neben Bitcoin und Bitcoin Cash voraussichtlich eine dritte Bitcoin-Währung, den Bitcoin Gold, geben. Für Anleger ergibt sich in diesem Zusammenhang eine günstige Gelegenheit, denn sie haben die Aussicht, für jeden Bitcoin einen neuen Bitcoin Gold geschenkt zu bekommen.

Experten warnen vor Blase

Experten wie der Hedgefonds-Manager Ray Dalio oder der US-Ökonom Kenneth Rogoff sehen die jüngsten Entwicklungen am Kryptowährungsmarkt aber kritisch. Sie rechnen mit einem Kurseinbruch. Bislang haben sich Bitcoin & Co. von derartigen Meldungen aber völlig unbeeindruckt gezeigt.

Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: ppart / Shutterstock.com, gualtiero boffi / Shutterstock.com, Lightboxx / Shutterstock.com, Dorottya Mathe / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1786-0,0061
-0,52
Japanischer Yen133,81500,4750
0,36
Pfundkurs0,8934-0,0073
-0,81
Schweizer Franken1,16010,0041
0,35
Russischer Rubel67,7233-0,2377
-0,35
Bitcoin5146,490256,5503
1,11
Chinesischer Yuan7,8000-0,0356
-0,45

Heute im Fokus

DAX rutscht zum Wochenende unter 13.000 -- US-Börsen mit neuen Rekorden -- Daimler meldet operativen Gewinneinbruch -- Bitcoin klettert über 6.000 Dollar-Marke -- PayPal, Atlassian, Apple im Fokus

Evotec-Aktie bricht ein: Lakewood erhöht Leerverkaufsposition. Siemens Gamesa greift nach Gewinnwarnung durch. EU-Mitarbeiter untersuchen BMW-Büros wegen Kartellverdachts. General Electric verfehlt Gewinnerwartungen. Software AG bleibt hinter Erwartungen zurück. Austausch der Aktiengattung der Linde AG im DAX.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
GeelyA0CACX
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Nordex AGA0D655
Varta AGA0TGJ5
Bitcoin Group SEA1TNV9
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Infineon AG623100
Amazon906866