17.11.2017 09:10
Bewerten
(2)

Morgan Stanley-Chef: Bitcoin könnte weitere 700 Prozent steigen

Spekulation: Morgan Stanley-Chef: Bitcoin könnte weitere 700 Prozent steigen | Nachricht | finanzen.net
Spekulation
DRUCKEN
Der Bitcoin könnte nach Meinung von James Gorman, Chairman und CEO von Morgan Stanley, seine sagenhafte Rally fortsetzen. Jedoch sei eine Investition in die Kryptowährung dennoch sehr unsicher.
Wie der Bank-Chef gegenüber "CNBC" erklärte, ist der Bitcoin nicht einmal annähernd eine sichere Anlageform: Ein Investment, das im Laufe eines Jahres um 700 Prozent zulegt, sei schon per Definition spekulativ. Bitcoin-Käufer, die glauben, eine stabile Anlage zu erwerben, würden sich etwas vormachen, so Gorman.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

Bereits in der Vergangenheit hatten Morgan-Stanley-Analysten gewarnt, dass der Bitcoin nicht mehr als eine Spekulationswährung sei. Bitcoin-Besitzer würden zögern, ihre digitale Währung auch zu nutzen. Kein Wunder, wenn man in kurzer Zeit den Wert allein durch ihren Besitz steigern könne.

Erneut 700 Prozent Gewinn möglich

Laut Gorman sei es möglich, dass der Bitcoin-Kurs um weitere 700 Prozent steigt - oder eben auch nicht.

Trotz dieser unsicheren Wertentwicklung sieht der Morgan Stanley-Chef in der Cyberwährung mehr als nur eine Modeerscheinung. Aufgrund seiner zunehmenden Akzeptanz und Nutzbarkeit würde der Bitcoin nicht über Nacht verschwinden.

Kryptowährungen mit Unsicherheiten verbunden

Neben seiner spekulativen Natur sieht James Gorman noch weitere Probleme in Zusammenhang mit dem Bitcoin: Zum einen sei nicht abzusehen, ob künftig nicht regulatorische Eingriffe seitens der staatlichen Notenbanken drohen, zum anderen werde das Internetgeld auch gern für kriminelle Geschäfte genutzt.

Außerdem ist sich Gorman auch nicht sicher, ob der Bitcoin als neues Wertaufbewahrungsmittel tatsächlich benötigt wird. Alles in allem komme der Krytpowährung deshalb mehr Aufmerksamkeit zuteil, als sie verdiene.

Readktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren:
» Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Alexander Kirch / Shutterstock.com, VallaV / Shutterstock.com, vonDUCK / Shutterstock.com, Adrian Today / Shutterstock.com

Nachrichten zu Morgan Stanley

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Morgan Stanley

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.11.2017Morgan Stanley overweightJP Morgan Chase & Co.
15.09.2017Morgan Stanley overweightJP Morgan Chase & Co.
15.09.2017Morgan Stanley buyHSBC
11.08.2017Morgan Stanley HoldHSBC
26.06.2017Morgan Stanley overweightJP Morgan Chase & Co.
20.11.2017Morgan Stanley overweightJP Morgan Chase & Co.
15.09.2017Morgan Stanley overweightJP Morgan Chase & Co.
15.09.2017Morgan Stanley buyHSBC
26.06.2017Morgan Stanley overweightJP Morgan Chase & Co.
23.05.2017Morgan Stanley overweightJP Morgan Chase & Co.
11.08.2017Morgan Stanley HoldHSBC
25.04.2017Morgan Stanley HoldHSBC
10.01.2017Morgan Stanley NeutralCitigroup Corp.
03.01.2017Morgan Stanley Equal WeightBarclays Capital
05.12.2016Morgan Stanley HoldHSBC
20.01.2016Morgan Stanley SellSociété Générale Group S.A. (SG)
25.07.2011Morgan Stanley underperformRBC Capital Markets
02.10.2009Morgan Stanley underperformCalyon Securities Inc.
31.08.2005Morgan Stanley underweightPrudential Financial
28.07.2005Morgan Stanley underweightPrudential Financial

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Morgan Stanley nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1750-0,0016
-0,14
Japanischer Yen132,30100,1010
0,08
Pfundkurs0,88210,0056
0,64
Schweizer Franken1,16460,0005
0,04
Russischer Rubel69,1106-0,0764
-0,11
Bitcoin16655,4199158,0801
0,96
Chinesischer Yuan7,7678-0,0106
-0,14

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Bitcoin: Neues Rekordhoch -- H&M-Aktie stürzt ab -- Airbus-Konzernchef Enders geht 2019 -- Oracle, HelloFresh, Merck KGaA, VW im Fokus

Luxemburg klagt gegen EU-Steuernachforderung an Amazon. EU strebt schnelle Fortschritte bei Bankenunion und ESM an. Tui verstärkt sich im Kreuzfahrtgeschäft. Ryanair wirft bei Fluggesellschaft Niki Hut in den Ring. Ripple marschiert auf Platz drei der größten Kryptowährungen. Steinhoff bekommt Hilfe von Tochter Steinhoff Africa Retail. Gemalto offenbar doch bereit zu Übernahmegesprächen mit Atos. CropEnergies verdient im dritten Quartal weniger.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Steinhoff International N.V.A14XB9
BMW AG519000
Apple Inc.865985
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
Amazon906866
RWE AG St.703712
adidas AGA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750