04.03.2013 14:40
Bewerten
 (0)

Börse Frankfurt/Zwei neue ETFs gestartet

4. März 2013. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Zwei neue ETFs des Emittenten Lyxor Asset Management sind auf Xetra handelbar. Mit den beiden neuen Indexfonds erhalten Anleger Zugang zur Wertentwicklung von zwei auf den VIX basierenden Volatilitätsindizes, die die Schwankungsbreite des S&P 500 widergeben.

Ein der beiden Produkte ist an den Dynamic Long VIX Futures Index (WKN LYX0P5) gekoppelt, ein hypothetisches Geldmarktinstrument mit den fünf nächstfälligen Futures-Kontrakte auf den VIX.

Der andere, der Dynamic Short VIX Futures Index (WKN LYX0P4) hingegen ermöglicht ein Short-Engagement in die zwei nächstfälligen Futures-Kontrakte auf den VIX.

Der VIX, kurz für CBOE Volatility Index, basiert auf Indexoptionen des US-amerikanischen Aktienindex S&P 500 und misst die vom Markt erwartete zukünftige Schwankungsintensität des S&P 500.

Das ETF-Angebot auf Xetra umfasst derzeit insgesamt 1.024 börsengelistete Indexfonds. Mit dieser Auswahl und einem durchschnittlichen monatlichen Handelsvolumen von 11 Milliarden Euro ist Xetra der führende Handelsplatz für ETFs in Europa.

© 4. März 2013/Deutsche Börse AG

* Name* * WKN* * Handelswährung* * Gesamtkostenquote* Lyxor ETF LYX0P5 Euro 0,75% Dynamic Long VIX Futures Index - EUR Lyxor ETF LYX0P4 Euro 0,40% Dynamic Short VIX Futures Index - EUR

Disclaimer Die nachfolgenden News werden Ihnen direkt von der Redaktion von boerse-frankfurt.de bereitgestellt. Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Wertpapiers.

(END) Dow Jones Newswires

   March 04, 2013 08:10 ET (13:10 GMT)- - 08 10 AM EST 03-04-13

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Allianz-Aktionäre um Geschäftsmodell besorgt -- Dialog Semiconductor schwächelt -- Siemens glänzt mit Ergebnissen -- adidas, HeidelbergCement, Deutsche Telekom im Fokus

Tesla kritisiert Kaufprämien für E-Autos wegen Preisgrenze. Apple darf keine überholten iPhones in Indien verkaufen. Auftragsflut und Vorstandsrücktritt belasten ElringKlingers Ergebnis. Deutsche Bank zahlt 50 Millionen Dollar wegen Vorwurf der Zinsmanipulation. Beiersdorf meldet Umsatzrückgang.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experte
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Indizes als Basiswert sind sowohl bei Anlage- als auch bei Hebelprodukten sehr beliebt. Welchen der folgenden Indizes berücksichtigen Sie primär bei Ihrer Auswahl?