02.05.2012 16:51
Bewerten
 (0)

ETF-Anleger zeigen sich überwiegend optimistisch

Börse Stuttgart
Anleger börsengehandelter Fonds (ETFs) haben sich in der vergangenen Woche überwiegend optimistisch gezeigt.
"Private Investoren kauften sowohl klassische, auf steigende Kurse setzende Produkte (Long-ETFs) wie auch die gehebelten Long-Varianten", schrieb am Mittwoch Michael Görgens, Leiter des ETF-Handels bei der Börse Stuttgart. Mit den letztgenannten Produkten können taktisch orientierte Anleger in besonderem Maße von Kursgewinnen profitieren.

 

    "Die positive Stimmung wirkte sich nicht nur auf den deutschen Markt (DAX), sondern auch auf die gesamte Eurozone (EuroSTOXX 50) aus", fuhr Görgens fort. Die Privatanleger verkauften entsprechend Geldmarkt-ETFs und investierten die so frei gewordenen Mittel wieder in die Aktienmärkte.

   Bei den börsengehandelten Fonds auf nord- und südamerikanische sowie auf asiatische Aktienmärkte hingegen hätten sich die Anleger dem Experten zufolge zurückgehalten. Hier hätten sich die Käufe und die Verkäufe in etwa die Waage gehalten.

   Zudem seien die Anleger wieder bei Rohstoff-ETFs eingestiegen. Insbesondere Gold rücke als sicherer Hafen wieder mehr in den Fokus, sagte Görgens.

   An den Anleihenmärkten griffen die Anleger besonders bei Short-Produkte zu, die auf fallende Kurse setzen. Dies hängt laut dem Fachmann mit den Höchstständen beim Bund-Future zusammen. Der Gesamtumsatz mit ETFs in der vergangenen Woche schließlich habe bei leicht überdurchschnittlichen 103 Millionen Euro gelegen./la/he

STUTTGART (dpa-AFX)

Bildquellen: Boerse Stuttgart AG
Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt fest -- Dow kaum bewegt -- Fed: Leitzins unverändert -- Bayer reduziert Umsatzprognose -- Deutsche Bank-Gewinn bricht ein -- BASF mit schwachem Quartal -- PUMA, Apple, Twitter im Fokus

GoPro vermeldet deutlichen Umsatzrückgang. Facebook erfreut mit starkem Umsatzwachstum. Wirecard hält an Jahresprognose fest. SÜSS Microtec erwartet weniger Aufträge. Deutsche Börse steigert Nettogewinn. HOCHTIEF mit Gewinnsprung. Probleme mit Jumbo und Dreamliner reißen Boeing in die Verlustzone.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?