08.04.2013 16:20
Bewerten
 (0)

Gemischtes Bild am ETF-Markt nach Kursrutsch bei Aktien

Börse Stuttgart
Der Druck auf die weltweiten Aktienmärkte in der Vorwoche hat bei Anlegern am Markt für börsengehandelte Indexfonds ein gemischtes Bild hinterlassen.
Durchwachsene Konjunkturdaten und die Korea-Krise hatten die Aktienkurse belastet. Der deutsche Leitindex gab um 1,75 Prozent nach, der Eurostoxx 50 büßte knapp eineinhalb Prozent ein und für den S&P 500 ging es um rund ein Prozent nach unten.

    Angesichts der Abschläge bei DAX, EuroSTOXX 50 sowie an den US-Börsen hätten langfristig orientierte Anleger wieder bei ETFs zugriffen, nachdem sie zuletzt auf eine erneute Gelegenheit zum Einstieg gewartet hätten, sagte der Leiter des ETF-Handels bei der Börse Stuttgart, Michael Görgens, am Montag. Auch taktisch orientierte Anleger hätten wieder auf steigende Notierungen gesetzt, nachdem Teile von ihnen ihre Verkaufspositionen im Wochenverlauf geschlossen hätten.

    Beim Blick auf die Schwellenländer habe sich allerdings ein anderes Bild ergeben, fuhr Görgens fort. Hier hätten die Investoren wegen der Korea-Krise vorsichtiger als in den letzten Wochen und Monaten agiert und zunächst Kasse gemacht. Schließlich lasse sich nicht abschätzen, ob die angespannte Lage eskaliere, und inwieweit dadurch ganz Asien in Mitleidenschaft gezogen werden könnte.

    Wegen der Verunsicherung seien auch Anleihen - und hier vor allem deutsche Staatsanleihen - wieder heiß begehrt gewesen, sagte Görgens. Auf Rohstoff-ETFs sei dieser Funke jedoch noch nicht überspringen, obwohl vor allem Gold und Silber wieder profitiert hätten./mis/la

STUTTGART (dpa-AFX)

Bildquellen: Odua Images / Shutterstock.com, Vacclav / Shutterstock.com
Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Verlust ins Wochende -- US-Börsen kaum verändert -- Im Wahljahr 2017 droht Euro-Krise 2.0 -- US-Arbeitslosenquote auf tiefstem Stand seit 2007 -- AIXTRON, SLM Solutions im Fokus

Vier Weltstädte wollen bis 2025 Dieselautos verbieten. Deutsche Bank stellt gewisse Kundenverbindungen ein. Italiens Wirtschaftsminister: Kein Finanzbeben nach Referendum. Eine schöne Bescherung: Doch wer bekommt eigentlich Weihnachtsgeld? Tim Cook antwortet per Mail auf Userbeschwerde zu Apple-AirPods.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Das Europaparlament hat ein Einfrieren der EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei gefordert. Halten Sie diese Entscheidung für richtig?