24.04.2013 13:19
Bewerten
 (0)

Nachfrage nach Aktien-ETFs gestiegen

Börse Stuttgart
Die Ausweitung der Korrektur an den internationalen Aktienmärkten hat zu einer deutlichen Erhöhung der Handelsumsätze am Markt für börsengehandelte Fonds, kurz ETF, geführt.
Aufgefallen sei dabei, dass die Anleger die niedrigeren Aktienkurse mehrheitlich nutzten, um bestehende ETF-Positionen auszuweiten oder neue Positionen aufzubauen, sagte der Leiter des ETF-Handels der Börse Stuttgart, Michael Görgens.

    Im aktuellen Umfeld gingen die Anleger offenbar davon aus, dass es sich nicht um eine Trendwende, sondern lediglich um eine Korrektur im Aufwärtstrend an den Aktienmärkten handele, fuhr der Experte fort. Langfristig orientierte Anleger hätten dabei vor allem den deutschen Markt favorisiert. Aber auch die Regionen Nord- und Südamerika hätten wieder gepunktet.

    Bei ETFs auf europäische Indizes und die Schwellenländer habe hingegen größere Vorsicht geherrscht. Mit Blick auf eine mögliche Fortsetzung des Aufwärtstrends an den weltweiten Börsen schienen sich die favorisierten Märkte der Investoren etwas zu verändern, kommentierte Görgens diese Entwicklung./mis/rum

STUTTGART (dpa-AFX)

Bildquellen: Andy Dean Photography / Shutterstock.com, Zadorozhnyi Viktor / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Suchen

Heute im Fokus

DAX verliert stark -- Dow im Minus -- Griechenland fällt zurück in die Rezession -- Altera-Aktie schießt hoch: Gerüchte um neuen Übernahmeversuch durch Intel -- Apple, adidas, Google im Fokus

Google-Projekt: Levi's verwandelt Jacken und Jeans in Trackpads. Blatter bleibt trotz Korruptionsskandal Fifa-Präsident. Übernahmefieber erfasst US-Krankenversicherer. Airbus gründet Risikokapitalgesellschaft im Silicon Valley. RWE-Finanzchef erwartet auch 2016 sinkende Gewinne in Kraftwerkssparte.
Diesen Ländern wurde mit Schuldenschnitten auf die Beine geholfen

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?