12.08.2013 19:07
Bewerten
 (0)

Privatanleger am ETF-Markt halten sich zurück

Börse Stuttgart
Die Privatanleger am Markt für börsennotierte Fonds, kurz ETFs, haben sich in der vergangenen Woche mit neuen Engagements zurückgehalten.
"Der August scheint einmal mehr seinem Ruf als durchwachsener Börsenmonat gerecht zu werden", sagte der Leiter des ETF-Handels an der Börse Stuttgart, Michael Görgens, am Montag mit Blick auf die Konsolidierung an den weltweit wichtigsten Börsen. Der Gesamtumsatz lag bei unterdurchschnittlichen 77 Millionen Euro.

    Bei den Schwellenländern indes war das Bild Görgens zufolge durchwachsen: "Einzelne Regionen wie etwa Lateinamerika wurden nachgefragt, während andere mehrheitlich veräußert wurden. Vor allem Produkte auf asiatische Aktienindizes wurden mehrheitlich verkauft, obwohl hier letzte Woche gute Wirtschaftsdaten vermeldet worden waren."

    In Bezug auf die USA hätten sich die Anleger wieder einmal als optimistisch erwiesen: "Trotz Konsolidierung am US-Aktienmarkt (S&P 500) überwogen weiterhin die Käufe der Anleger." Diese hätten sich auch nicht von den Aussagen der Nobenbanker irritieren lassen, dass das US-Anleihekaufprogramm in Kürze gedrosselt werden könnte.

    Und auch der Goldpreis habe sich nicht mehr nachhaltig von dem möglicherweise kurz bevorstehenden Ende der sehr lockeren US-Geldpolitik beeindrucken lassen. Vor diesem Hintergrund hätten auch die ETF-Anleger weiterhin eher Chancen für Kurssteigerungen bei den zuletzt stark gefallenen Goldminenaktien gesehen und daher bei den entsprechenden Produkten zugegriffen./la/she

STUTTGART (dpa-AFX)

Bildquellen: Vacclav / Shutterstock.com, AR Pictures / Shutterstock.com
Suchen

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen mit leichten Verlusten ins Wochenende -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fresenius, BMW, Wirecard im Fokus

Nikkei und Shanghai Composite weiter erholt - China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. 5 Dinge, die bei einem Börsengang der Postbank zählen. Interims-Regierung in Athen ernannt - Syriza verliert bei griechischen Wählern an Zustimmung. Bayer will Covestro 2015 an die Börse bringen. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?