18.04.2012 13:31
Bewerten
 (0)

Vorsichtig optimistischere Stimmung bei ETF-Anlegern

Börse Stuttgart: Vorsichtig optimistischere Stimmung bei ETF-Anlegern | Nachricht | finanzen.net
Börse Stuttgart

Anleger börsengehandelter Fonds haben in der Vorwoche eine etwas optimistischere Haltung eingenommen.

"Nach dem verlängerten Osterwochenende haben sich die Privatanleger zwar zunächst abwartend gezeigt", sagte Michael Görgens von der Börse Stuttgart und verwies im Zuge dessen auf die schlechter als erwartet ausgefallenen Arbeitsmarktdaten aus den USA . "Im Laufe der verkürzten Handelswoche haben dann aber einige der auf fallende Kurse setzenden Anleger Gewinne mitgenommen", fügte der Leiter des ETF-Handels beim Stuttgarter Börsenbetreiber hinzu. Bei diesen sogenannten Short-Positionen behielten die Verkäufer in den Tagen nach Ostern die Oberhand.

   Aber auch die traditionell auf steigende Kurse setzenden Investoren sind im Wochenverlauf etwas risikobereiter zu Werke gegangen. "Es gab verhaltenen Optimismus", fuhr Görgens fort. "Die ersten Anleger setzten auf ein langsames Ende der Korrektur, obwohl die Euroschuldenkrise wieder stärker in den Blickpunkt der Anleger gerückt ist." Ein Überhang an Käufern war die entsprechende Folge, wie aus den Handelsstatistiken der Stuttgarter Börse hervorgeht.

   Komplett gedreht hat sich derweil der Trend in den Schwellenländern. In Lateinamerika trennten sich Anleger von ihren in der Woche zuvor aufgebauten Positionen - Verkäufer waren deutlich in der Überzahl. Ein Ende der Korrektur, auf das sie gesetzt hatten, sei zunächst nicht eingetroffen, begründete Görgens die Haltung der Investoren. Im Gegenzug wurde aber auf die Entwicklungsmärkte in Asien gesetzt, die in der vorangegangenen Woche noch von den Anlegern abgestoßen wurden.

   Abseits des Aktienmarkts ergab sich bei Anleihen keine eindeutige Richtung. "Anleger waren hier weiterhin in zwei Lager gespalten", so Görgens. Mehrheitlich wurde sowohl auf fallende als auch auf steigende Anleihekurse gesetzt. In Short-Richtung fiel die Überzahl an Käufern indes aber deutlicher aus. Zugegriffen wurde indes bei Rohstoff-ETFs: "Nach einigen Wochen war hier einmal wieder ein eindeutig positiver Anlegertrend zu verzeichnen", sagte der Experte.

   Wenn "deutlich" mehr Käufe als Verkäufe von ETFs getätigt wurden, bedeutet dies, dass das Verhältnis von Käufen zu Verkäufen 70:30 oder höher war. "Etwas" mehr Käufe heißt, dass dieses Verhältnis zwischen 70:30 und 55:45 lag. Wenn sich die Käufe und Verkäufe ungefähr ausgeglichen haben, weist dies auf ein Verhältnis von unter 55:45 bis über 45:55 hin. Wenn es dementsprechend etwas mehr Verkäufe als Käufe gab, lag das Verhältnis von Käufen zu Verkäufen zwischen 45:55 und 30:70./tih/la

STUTTGART (dpa-AFX)

Bildquellen: Boerse Stuttgart AG
Suchen

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Asiens Börsen schließen uneinheitlich -- IBM erneut mit weniger Umsatz -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen sieht US-Geldpolitik auf Kurs

Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Commerzbank CBK100
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Bayer BAY001
Nordex AG A0D655
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Tesla A1CX3T
Siemens AG 723610
K+S AG KSAG88
Facebook Inc. A1JWVX