06.09.2013 14:28

Senden

AL Trust Aktien Deutschland-Fonds: Wertzuwachs von absolut 4,3% seit Jahresanfang


Oberursel (www.fondscheck.de) - Das Vermögen des AL Trust Aktien Deutschland besteht vor allem aus deutschen Spitzen-Aktien, den so genannten Blue Chips, so die Experten der Alte Leipziger Trust.

Dies seien die bekanntesten und umsatzstärksten, im Deutschen Aktienindex (DAX 30) zusammengefassten Aktien. Entsprechend der erwarteten Marktlage könne das Aktienengagement mit Hilfe geeigneter Finanzinstrumente um bis zu 10% erhöht bzw. reduziert werden.

Zunehmende Belastungen - Sorge über ein baldiges Zurückfahren der ultralockeren Geldpolitik der US-Notenbank, geopolitische Risiken infolge von Spannungen im Syrien-Konflikt - hätten die Aktienkurse zuletzt moderat konsolidieren lassen. Die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer richte sich jetzt auf die Sitzung der US-Notenbank FED im September. Dann dürfte sie entscheiden, wann sie die Anleihekäufe im Rahmen ihrer "Quantitative Easing-Strategie" zurückführe.

Derzeit würden die Kapitalmärkte ein langsameres Zurückfahren des Anleihekaufprogramms, das sog. "Tapering-Lite" eskomptieren. Die Volatilität an den Aktienmärkten sollte kurzfristig aber zunehmen. Die sich verbessernde konjunkturelle Lage in den USA und in Kerneuropa sollte dennoch per saldo zu einem fortgesetzt positiven Aktienmarktumfeld gegen Jahresende beitragen. (Stand vom 03.09.2013) (06.09.2013/fc/a/f)

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fonds in diesem Artikel

Fondsfinder

Fondsname:
KAG:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Jahresperformance:
Volumen:
S&P Rating:
Fondsnote:
Sortieren nach:
Suchen

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige