13.07.2010 15:41
Bewerten
 (2)

Aktienfonds (Pan.) Europa im Fonds-Radar

Sankt Augustin (aktiencheck.de AG) - Gemeinsam ist aggressiv gemanagten Aktienfonds, die in der Hausse 2003 bis 2007 sehr gut abgeschnitten hatten, wie der Fidelity European Aggressive (Fidelity Funds - European Aggressive Fund A (EUR)), der JPM Europe Dynamic (JPM Europe Dynamic A (dist) - EUR) oder der DWS Provesta, der inzwischen DWS European Opportunities heißt, dass sie in dem schwierigen Terrain seit Ausbruch der "Subprime-Krise" 2007 unter heftigen Schwankungen überdurchschnittliche Verluste erlitten, so die Experten von "FONDS im Visier" in ihrer aktuellen Ausgabe.

Der DWS European Opportunities und der Fidelity European Aggressive hätten ihre Anteilswerte bei Volatilitäten von über 28 halbiert - trotz der Kurserholung seit März 2009. Während der JPM Europe Dynamic es wenigstens in den großen Cluster durchschnittlicher Fonds mit Verlusten zwischen 25 und 40% bei Volatilitäten zwischen 20 und 24 geschafft habe, sei der JPM Europe Strategic Value (JPM Europe Strategic Value A (dist) - EUR) negativ hervorzuheben.

Der DekaLux Europa TF (DekaLux-Europa TF), der Arideka (AriDeka), der First Private Europa Aktienfonds Ulm (First Private Europa Aktien ULM) sowie der Griffin Euro Opportunities (Griffin European Opportunities Fund A) hätten die Experten schon bei der Anfang 2008 veröffentlichten Analyse nicht überzeugen können. Ihre Wertentwicklung sei sowohl in der Baisse als auch in der Hausse unterdurchschnittlich gewesen.

Fonds, die die Analysten über längere Zeiträume hätten überzeugen können, gebe es nur wenige. Zu nennen seien der Carmignac Grand Europe (Carmignac Grande Europe A) und der Franklin Mutual Europe (Franklin Mutual European Fund A (acc) USD), deren Ergebnisse über mehrere Zeiträume stets überdurchschnittlich, wenn auch nicht spektakulär gewesen seien. Henderson habe sich mit dem Horizon Pan European Alpha und dem Pan European Equity. (Henderson Horizon Pan European Alpha Fund A2) noch davor setzen können.

Laut den Experten von "FONDS im Visier" bietet der UniGlobal 100% MV Europe (Uni-Global Minimum Variance Europe) mit seinem Minimum-Varianz-Portfolio für Einmalanlagen die stetigste Performance. Hinsichtlich Rendite und Risiko habe zuletzt lediglich der Comgest Europe (Comgest Growth Europe Cap) besser abgeschnitten. (Ausgabe 13 vom 13.07.2010) (13.07.2010/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Staatsschulden: Ukraine verkauft massenweise Gold -- US-Börsen schließen im Plus -- Chinas Notenbank senkt überraschend Leitzinsen -- Alibaba im Fokus

GDL und Bahn verhandeln weiter. Megafusion in der britischen Versicherungsbranche. Angebot an Hawesko-Aktionäre jetzt offiziell. RBS besteht Stresstest trotz Rechenfehler. Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein. Porsche vermietet seine Sportwagen künftig auch. Deutsche-Bank-CFO empfiehlt Alternative zum Sparbuch.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?

Anzeige