20.06.2012 12:01
Bewerten
 (0)

Allianz Pimco Geldmarktfonds: Kein Renditeknüller

Düsseldorf (www.fondscheck.de) - Die Experten der "Wirtschaftswoche" sehen beim Allianz Pimco Geldmarktfonds (Allianz PIMCO Geldmarktfonds A (EUR)) ein ausgeglichenes Chance-/Risiko-Verhältnis.

Renditeknüller seien Euro-Geldmarktfonds zwar noch nie gewesen, doch ihre Ergebnisse würden derzeit besonders mager ausfallen. Anleger, die ihre Gelder in dieser Fondsart parken würden, würden jedoch weniger auf Rendite achten als auf Sicherheit. Geldmarktfonds gälten als Alternative zu Tages- und Termingeldern und könnten als Sondervermögen bei einer Bankpleite nicht wertlos verfallen.

Geldmarktfonds müssten seit Jahresbeginn strenge Regeln der EU-Finanzaufsichtsbehörde ESMA einhalten. Es dürften sich nunmehr nur noch solche Portfolios Geldmarktfonds nennen, deren Fondsmanager in Anleihen mit einer kurzen Restlaufzeit und sehr guten Bonitätsnoten investieren würden, was allerdings kaum noch Rendite bringe.

Den Allianz Pimco Geldmarktfonds würden Emittenten aus Deutschland dominieren. Größere Anteile seien zudem in Großbritannien, Schweden sowie Dänemark investiert. "Gerade bei skandinavischen Unternehmensanleihen sehen wir teils sehr attraktive Konditionen", so Andrew Bosomworth, Fondsmanager des Allianz Pimco Geldmarktfonds. Auf mögliche Währungsgewinne könnten Anleger nicht hoffen, Währungsspekulationen seien Geldmarktfonds nicht erlaubt.

Da den Fondsmanagern wenig Spielraum bleibt, sind die Kosten entscheidend - und der Allianz Pimco Geldmarktfonds ist mit 0,7% jährlicher Gebühr teuer, so die Experten der "Wirtschaftswoche". Anbieter wie Alte Leipziger und Frankfurter Trust hätten ihre Gebühren auf 0,1 bzw. 0,2% gesenkt und deren Fonds lägen im Vergleich vorn. (Ausgabe 25) (20.06.2012/fc/a/f)

Artikel empfehlen?

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Winterkorn bleibt VW-Chef -- Balkanstaaten stellen Griechen-Banken unter Quarantäne -- Deutsche Bank, GE im Fokus

Obama lobt Kongress-Pläne zu Handelsabkommen TTIP. G20 kritisieren USA wegen IWF-Stimmrechtsblockade. Nächster Paukenschlag in Pharmaindustrie möglich: Teva erwägt Mylan-Kauf. Fresenius verhandelt über Zukauf in Israel. G20-Finanzminister optimistischer über Weltwirtschaft. Merkel sieht perspektivisch Freihandelszone mit Russland. Obama ermahnt Griechenland zu Reformen. US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko. Auswärtiges Amt bringt Deutsche aus Jemen in Sicherheit.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Umfrage

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2014 das dritte Jahr in Folge gesunken. Sollte Deutschland diese Entwicklung 2015 mitmachen?