18.02.2013 12:45

Senden

Anleihen aus der Peripherie


Ein Gastkommentar von Rüdiger Sälzle, Vorstand der FondsConsult Research AG.

„Investoren, die den tiefen Renditen bei Unternehmens- und Euro-Staatsanleihen aus den Kernländern entkommen wollen, finden derzeit noch attraktive Renditen im Bereich der Euro-Peripherie. Ein Fonds, der sich aktuell diesem Thema widmet, ist der European Bond Opportunities Fund der Frankfurter G&P Institutional Management AG. Die 2001 gegründete Gesellschaft betreut primär Family Offices und Stiftungen und ist bereits seit 2007 mit dem Bond Absolute Return am Markt vertreten. Auch beim neuen Fonds wird benchmarkunabhängig in das gesamte Rentenspektrum investiert und langfristig eine absolute Rendite von 5-7 % p.a. angestrebt. Im Fokus stehen Staats- und Unternehmensanleihen sowie Covered Bonds/Pfandbriefe. Momentan findet das Management viele interessante Papiere in Portugal, Spanien und Italien, vor allem Covered Bonds. Jede Anleihe wird im Detail analysiert und die Risikoauslastung des Gesamtportfolios aktiv gesteuert. Sollten sich in anderen Marktsegmenten oder Ländern attraktive Investitionsgelegenheiten ergeben, reagiert das Management flexibel und wird diese Chancen wahrnehmen. Fazit: Für Investoren, die an ein Überleben des Euro glauben eine interessante Alternative im Rentensegment.“

powered by
€uro FundResearch

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Fondsname:
KAG:
Fondsart:
 
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Jahresperformance:
Volumen:
S&P Rating:
Fondsnote:
Sortieren nach:
Suchen

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige