09.01.2013 10:12
Bewerten
 (0)

Antecedo Fonds: Starke Performance im Jahr 2012

Wien (www.fondscheck.de) - Die Analyse der Performancetabellen der Absolute Return Fonds zeigt, dass sich vor allem die Antecedo Fonds im vergangenen Jahr sehr gut schlagen konnten, so die Experten von "e-fundresearch.com".

Der Antecedo Independent Invest (Antecedo Independent Invest A) habe sich in seiner Kategorie an die Spitze setzen können. In der Lipper Kategorie der Absolute Return Fonds mit hohem Risiko liege der Antecedo Independent Invest von Kay-Peter Tönnes im Jahr 2012 vor dem Flossbach von Storch - Global Opportunities (Flossbach von Storch - Global Opportunities I) von Bert Flossbach und dem Mozart One (ISIN AT0000A0KLE8/ WKN A1C4Y8), der von Wolfgang Matejka (Matejka & Partner) verwaltet werde.

Der Antecedo Independent Invest habe im Jahr 2012 nach Angaben der Gesellschaft um 25,80% im Wert zugelegt und sei damit Sieger der Kategorie Absolute Return (sonstige Strategien). Der Antecedo CIS Strategic Invest - die dynamischere Variante des Antecedo Independent Invest - habe es auf einen Jahreserfolg von 75,85% gebracht, was ihn 2012 nicht nur zum besten Absolute-Return-Fonds am Markt, sondern zum besten Fonds im deutschsprachigen Raum überhaupt gemacht habe. "Das ist ein Erfolg, der die Qualität unserer Anlagestrategie beweist", sage Kay-Peter Tönnes, Fondsmanager und Firmengründer.

Die Antecedo Asset Management GmbH mit Sitz in Bad Homburg bei Frankfurt sei ein unabhängiger Finanzportfolioverwalter. Gegründet worden sei das Unternehmen im Jahr 2006 von Kay-Peter Tönnes und Partnern. Antecedo entwickle Investmentstrategien für verschiedene Finanzmärkte, die in Form von Publikumsfonds und Spezialfonds für institutionelle Investoren mit verschiedenen Kapitalanlagegesellschaften umgesetzt würden. Antecedo betreue derzeit ein Kundenvermögen von rund 500 Millionen Euro.

Der Antecedo Euro Equity schließlich habe das Jahr 2012 mit einem Plus von 46,68% beenden können, was ihn zum besten Fonds für Investments in europäische Aktien mache. "Mit dieser Leistung steht er nicht nur an der Spitze der Fonds für europäische Standardwerte, sondern übertrumpft beispielsweise auch Fonds für Spezial- und Nebenwerte", sage Dirk Bongers, der für Marketing und Vertrieb verantwortliche Geschäftsführer bei Antecedo Asset Management.

Die Anlagestrategien der Antecedo-Fonds seien so gestaltet, dass sie einerseits den Anlegern eine überdurchschnittliche Rendite bringen sollten, andererseits lege das Fondsmanagement großen Wert auf Sicherheit. Dies zeige sich in diversen Sicherheitsmechanismen sowie in der permanenten Überwachung der Portfolios.

Im Einzelnen würden die Fonds ein Basisinvestment mit einer ausgeklügelten Options- und Handelsstrategie kombinieren. Im Fall des Antecedo Euro Equity bestehe das Basisinvestment aus den Aktien, aus denen sich der EURO STOXX 50 Index zusammensetze, dem Leitindex der europäischen Aktienmärkte. Europäische Standardaktien würden somit etwa zwei Drittel des Fonds ausmachen. Ein weiteres Drittel des Kundenvermögens werde in die Options- und Handelsstrategie investiert sowie in Cash gehalten.

"Das Anlageziel, das wir mit dem Antecedo Euro Equity verfolgen, ist es, dem Anleger eine Beteiligung an der Entwicklung der Euroland-Aktienmärkte zu ermöglichen und zugleich einen spürbaren Zusatzertrag gegenüber dem EURO STOXX 50 Performanceindex zu erbringen", erläutere Dirk Bongers. Seit seinem Start am 01.12.2010 habe der Fonds 11,92% im Wert zugelegt. Der Index verzeichne für denselben Zeitraum einen Wertzuwachs von 3,74%. Das bedeute für die Anleger des Antecedo Euro Equity einen Mehrertrag von 8,18 Prozentpunkten in gut zwei Jahren.

Die beiden Absolute-Return-Fonds von Antecedo würden auf einen überdurchschnittlichen Wertzuwachs abzielen, wobei zugleich im Zeitablauf ein Werterhalt angestrebt werde, was sich bei stark schwankenden Finanzmärkten für die Anleger als außerordentlich wertvoll erweise.

"Beim Antecedo Independent Invest gilt die Vorgabe, dass er im Extremfall binnen 12 Monaten jegliche Verluste ausgeglichen und ein neues Allzeithoch im Anteilswert erreicht haben soll", erkläre Fondsmanager Tönnes. "Der dynamischere Strategic Invest ist wiederum darauf ausgerichtet, dass er spätestens nach 24 Monaten ein neues Allzeithoch markiert - was beide Fonds bislang auch immer geschafft haben."

Das Basisinvestment des Antecedo Independent Invest bestehe zu etwa 70% des Kundenvermögens aus kurz laufenden Anleihen hoher Bonität und zu etwa 30% aus der Options- und Handelsstrategie. Als langfristiges Anlageziel werde, unabhängig von der Entwicklung an den Kapitalmärkten, eine Zielrendite von 6% p.a. über der Verzinsung am Geldmarkt angestrebt. Seit Auflegung im Januar 2009 habe der Fonds 10,39% p.a. zugelegt.

Auch wenn sich die Zahlen von 2012 nicht im gleichen Maß wiederholen lassen würden, sei Fondsmanager Kay-Peter Tönnes für die Entwicklung seiner Fonds sehr optimistisch: "Wir sind zuversichtlich, mit unserer Anlagestrategie der ruhigen Hand und unserer hochentwickelten Options- und Handelsstrategie auch im Jahr 2013 unsere ambitionierten Anlageziele erreichen zu können." (Ausgabe vom 08.01.2013) (09.01.2013/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt 3 Prozent fester -- US-Börsen auf Erholungskurs -- Bahn macht Lokführern neues Angebot -- Morgan Stanley schlägt Erwartungen deutlich -- Google, Apple, AMD im Fokus

Großbanken verlangen Strafgebühren. EZB kündigt Ankauf von Covered Bonds für Montag an. BMW bekommt Preiskampf zu spüren. GM-Rechtschef geht. Stresstest bei Deutsche Bank-Tochter. Große Rückrufaktion bei VW. Schwerer Rückschlag für portugiesisches Firmenimperium Espírito Santo. HTC positioniert Google-Tablet Nexus 9 gegen Apples iPad.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchem Land findet man die höchsten Strompreise?

Die teuersten Domains aller Zeiten

Umfrage

AfD-Vorsitzender Bernd Lucke legt Frankreich angesichts seiner Probleme einen Austritt aus dem Euro nahe. Was halten Sie von dieser Aufforderung?

Anzeige