06.05.2013 14:32
Bewerten
 (0)

Arbor Invest Substanzwerte-Fonds: Überzeugendes Konzept

München (www.fondscheck.de) - Die Experten von "Euro fondsxpress" präsentieren den Arbor Invest Substanzwerte (Arbor Invest - Substanzwerte (P)).

Vor gut einem Jahr habe der Ex-Pioneer-Fondsmanager Markus Steinbeis bei Huber, Reuss & Kollegen seinen von ihm entwickelten Substanzwerteansatz im Arbor Substanzwerte neu erfunden. Nach einem Jahr könne man sehen, dass der Steinbeis-Fonds besser laufe als das Pioneer-Produkt. Daher habe er auch schon knapp 30 Millionen Euro mit dem Fonds eingesammelt. Gleichwohl könne auch Steinbeis nicht zaubern, und die jüngsten Preisermäßigungen bei Rohstoffen hätten auch ihn getroffen. Grund: Rund 23 Prozent habe er in Edelmetallen angelegt.

"Gold schwankt, diese Kröte müssen Anleger schlucken. Aber solange die Notenbanken weiter beliebig Geld vermehren, wird ein knappes Gut wie Gold in Relation dazu wertvoller", sage Steinbeis. Nach wie vor plädiere er dafür, dass Anleger im veränderten Umfeld mehr Risiken eingehen müssten, um ihr Vermögen real erhalten zu können. "Anleger müssen sich fragen, welches Risiko sie höher einschätzen: die kurzfristigen Schwankungen bei Sachwerten oder die dauerhafte schleichende Enteignung bei Anleihen. Je mehr Schwankungen Anleger ertragen können, desto besser sind die Chancen, das Vermögen real zu erhalten", erkläre er.

Die Steinbeis-Strategie zum realen Vermögenserhalt sehe einen Mix aus Immobilien, inflationsindexierten Anleihen und Rohstoffen vor. "Aber auch qualitativ hochwertige Aktien mit Preissetzungsmacht und nachhaltiger Dividende werden ausgewählt", erkläre er. Sein vorrangiges Ziel sei es, das Kapital der Anleger angesichts des niedrigen Zinsumfelds und der expansiven Geldpolitik der Notenbanken zu erhalten. Im Maximalfall wolle er den Verlust auf 15 Prozent begrenzen.

Nach Ansicht der Experten von "Euro fondsxpress" ist der Arbor Invest Substanzwerte ein solider Fonds mit einem überzeugenden Konzept. (Ausgabe 18 vom 03.05.2013) (06.05.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen schwächer -- Volkswagen meldet Gewinneinbruch -- Brexit-Anhänger holen in Umfrage auf -- Rocket Internet bremst Verluste bei Start-ups -- Salzgitter im Fokus

Eurokurs bröckelt etwas ab. Rekordhoch der Arbeitslosigkeit in Brasilien. Ölpreise legen etwas zu. Fast jeder dritte Deutsche wäre für einen EU-Austritt. Deutsche Bank-Chef: "Wir schreiben in diesem Jahr möglicherweise keinen Gewinn". Zalando will Gewinne auch in kommenden Jahren nicht ausschütten.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die SPD will der Union beim Koalitionsgipfel ein klares Bekenntnis für mehr Lohngleichheit von Frauen und Männern abringen. Wie stehen Sie zu diesem Thema?