09.09.2013 13:42
Bewerten
 (7)

Arero - Der Weltfonds: Einfach gut

München (www.fondscheck.de) - Martin Weber hat mit dem Arero - Der Weltfonds (ARERO - Der Weltfonds) so etwas wie eine vermögensverwaltende Komplettlösung geschaffen, so die Experten von "Euro fondsxpress".

Oft seien die einfachsten Dinge die besten. Das gelte auch bei der Geldanlage. Gute Performance bedürfe keiner Hexerei oder Raketenwissenschaft, das würden die Ergebnisse des Arero - Der Weltfonds belegen. Vor einem Jahr hätten die Experten den Fonds seinen Lesern ans Herz gelegt. Seither hätten immer mehr Anleger gefallen an dem Konzept gefunden. Das Volumen sei in den vergangenen zwölf Monaten um über 80 Mio. auf nun schon fast 300 Mio. Euro gestiegen. Seit knapp fünf Jahren biete der Arero - Weltfonds so etwas wie eine vermögensverwaltende Komplettlösung. Was sich nach einem "stinknormalen" globalen Fonds anhöre, habe es jedoch in sich.

Das Konzept sei von Professor Martin Weber von der Universität Mannheim entwickelt worden. Er habe sich dem Problem von der wissenschaftlichen Seite genähert. Sein Ergebnis: Komplexe mathematische Optimierungsmodelle würden in der Realität keine besseren Resultate erzielen als auf einfachen Investitionsregeln basierende, heuristisch motivierte Ansätze zur Konstruktion eines "Weltportfolios". Damit sei die Grundlage für den regelbasierten, passiven und transparenten Ansatz von Arero gelegt worden. Als optimale Anlagemischung habe Martin Weber ein Portfolio ermittelt, das aus 60% Aktien, 25% Anleihen und 15% Rohstoffen bestehe. Einmal im Jahr, jeweils im Februar, werde die Portfoliogewichtung justiert, um den idealen Mix wiederherzustellen. Umgesetzt werde die Strategie über die Abbildung der entsprechenden Indices mittels Swap-Geschäften. Der Fonds sei also kein Dachfonds.

Es ist frappierend, wie gut dieser simple Mix funktioniert; zudem ist der Arero - Der Weltfonds kostengünstig - er hat keinen Ausgabeaufschlag und 0,50% Jahresgebühr sind fair, so die Experten von "Euro fondsxpress". (Ausgabe 36 vom 06.09.2013) (09.09.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Asiens Börsen schließen uneinheitlich -- IBM erneut mit weniger Umsatz -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen sieht US-Geldpolitik auf Kurs

Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Commerzbank CBK100
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Bayer BAY001
E.ON SE ENAG99
Nordex AG A0D655
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Deutsche Lufthansa AG 823212
Siemens AG 723610
Tesla A1CX3T
Facebook Inc. A1JWVX