26.11.2012 11:28
Bewerten
 (1)

Assenagon Credit Management unter neuem Namen

Münchner Asset Manager heißt ab sofort XAIA Investment. Fondspalette wird ab 1. Januar 2013 unbenannt.

Assenagon Credit Management tritt ab sofort unter dem neuen Markennamen XAIA Investment auf. Das gab der Münchner Asset Manager heute bekannt. Damit werde die im Sommer begonnene Ablösung von der Assenagon-Gruppe abgeschlossen, heißt es aus dem Unternehmen. Bereits im Juni 2012 hatte die Assenagon Credit Management das Joint Venture mit der Assenagon-Gruppe aufgelöst. „Die neue Unabhängigkeit ermöglicht XAIA Investment einen hundertprozentigen Fokus auf unsere Kernkompetenz Cross Asset Management“, begründen die drei geschäftsführenden Partner der XAIA Investment GmbH, Ulrich von Altenstadt, Dr. Jochen Felsenheimer und Dr. Wolfgang Klopfer, den Schritt.

Aktuell verwalte XAIA Investment in drei Publikumsfonds sowie individuellen Mandaten rund 1,9 Milliarden Euro für institutionelle Investoren und Privatanleger. Die bisherigen neun Mitarbeiter sollen auch künftig für das Unternehmen tätig sein, betont die Geschäftsleitung. Die Fonds werden ab dem 1. Januar 2013 unter neuen Namen auf die Fondsplattform von Universal Investment übertragen.

Der Assenagon Credit Basis (ISIN: LU0418282348) wird künftig XAIA Credit Basis heißen. Aus dem Assenagon Credit Debt Capital (ISIN: LU0644385733) wird der XAIA Credit Debt Capital. Der volumenstärkste Fonds der Palette, der Assenagon Credit Basis II (ISIN: LU0462885483) ist ab Januar als XAIA Credit Basis II auf dem Markt. Er hat ein Gesamtvolumen von 1,15 Milliarden Euro (Stand: 31. Oktober 2012). Der Rentenfonds kommt im laufenden Jahr bisher auf ein Plus von 3,85 Prozent. Für die vergangenen zwei Jahre steht ein Wertzuwachs von 8,26 Prozent. Seit seiner Auflegung im Januar 2010 wuchs sein Wert um 11,59 Prozent. Mit einer Zweijahresvolatilität von 0,68 Prozent ist der Credit Basis II der risikoärmste Fonds der FINANZEN FundAnalyzer-Peergroup „Rentenfonds EUR/Unternehmen“. Die außergewöhnlich hohe Sharpe Ratio von 4,19 ist kaum zu toppen. Die Währungsallokation des Fonds zeigt mit 48 Prozent eine starke Gewichtung des Euro (Stand: 31. Juli 2012). US-Dollar-Anleihen sind mit 39 Prozent im Portfolio vertreten, Bonds aus Großbritannien machen fünf Prozent aus.

Assenagon (XAIA) Credit Basis II: Seit Auflegung stetiger Zuwachs bei geringer Schwankung

Quelle: FINANZEN FundAnalyzer (FVBS)

In den kommenden Jahren soll die Fondspalette ausgebaut werden. „Wir arbeiten an innovativen Konzepten für marktneutrale Strategien, wobei wir das Anlageuniversum schrittweise erweitern werden“, erläutert von Altenstadt die geplante strategische Ausrichtung von XAIA Investment. Angesichts der mangelnden Attraktivität traditioneller Anlageklassen erwartet die Geschäftsleitung auch in Zukunft einen sich fortschreitenden Trend zu alternativen Strategien.

(PD)

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones mit Verlusten -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Frankreich: Arbeitslosigkeit geht nur leicht zurück. Absage eines Partners sorgt bei Biotest-Anleger für Verdruss. Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust. Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Infineon Technologies AG623100
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
SAP SE716460
BMW AG519000
Siemens AG723610