04.02.2013 12:09
Bewerten
(0)

BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro-Fonds: Europäische Unternehmen steigern ihre Ausfuhren weltweit

Frankfurt (www.fondscheck.de) - Die Aussichten für europäische Aktien sind gut, sagt Andrew King, Fondsmanager des BNP Paribas L1 Equity Best Selection Euro-Fonds (BNP PARIBAS L1 Equity Best Selection Euro D) bei BNP Paribas Investment Partners.

"Viele europäische Unternehmen stehen besser da als ihre Pendants aus anderen Industrieländern. Europa ist Heimat zahlreicher Global Player, 60 davon sind Weltmarktführer in ihrer jeweiligen Branche, beispielsweise Unternehmen aus der Automobil- oder Luxusgüter-Industrie. Etwa die Hälfte des Umsatzes wird außerhalb Europas erzielt, zunehmend in den Schwellenländern. Damit gleichen sie die Wachstumsschwäche der europäischen Wirtschaft aus."

Europäische Unternehmen hätten in einem anspruchsvollen Umfeld im vergangenen Jahr eine Nettoumsatzrendite von durchschnittlich sieben Prozent eingefahren. Diese liquiden Mittel stünden ihnen für Dividenden, Investitionen oder für Zukäufe zur Verfügung. "Neben der soliden Verfassung der Unternehmen spricht aber noch ein weiteres Argument für den europäischen Aktienmarkt", erläutere King. "Das Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) des MSCI-Europe 2012 ist mit 10,7 deutlich niedriger als etwa der S&P 500 mit 12,7 oder der Nikkei-Index mit 13. Damit sind die europäischen Titel deutlich günstiger als vergleichbare Titel aus Amerika oder Asien."

In Europa habe die Dividendenrendite im vergangenen Jahr mit durchschnittlich 4,7 Prozent doppelt so hoch gelegen wie in den USA. Auch die Verzinsung deutscher zehnjähriger Staatsanleihen habe da nicht mithalten können: Sie habe mit unter zwei Prozent sogar deutlich unter der Inflationsgrenze gelegen. Die Differenz zwischen Dividendenrenditen und Anleihenrenditen sei in den vergangenen 40 Jahren nur selten höher gewesen. In Verbindung mit ihrer hohen Liquidität seien sie somit eine ernsthafte Alternative zu Staatsanleihen.

King sehe rentable Unternehmen in Branchen mit hohen Markteintrittshürden. Hier seien Unternehmen eher in der Lage, Preise durchzusetzen und schwierige Marktphasen zu bestehen - und würden oft höhere Gewinne als Unternehmen in stärker fragmentierten Branchen erzielen. Um den Konzentrationsgrad eines Sektors zu bestimmen, verwende King den von amerikanischen Ökonomen entwickelten Herfindahl-Hirschman-Index. (04.02.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Darmstädter Merck-Konzern will vor weiteren Großübernahmen Schulden abbauen. Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
adidas AGA1EWWW
Coca-Cola Co.850663
Air Berlin plcAB1000
TeslaA1CX3T
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)858872
Amazon906866