23.01.2013 16:54
Bewerten
 (0)

BNP Paribas ernennt Group Management Board für Deutschland

Camille Nicolas Fohl wird Gruppenverantwortlicher für Deutschland. Als Teil ihrer europäischen Wachstumsstrategie verstärkt BNP Paribas die positive Entwicklung und Positionierung von BNP Paribas in Deutschland mit einer erweiterten und intensivierten Zusammenarbeit der Geschäftsbereiche.

In der neuen Organisationsstruktur wird das Leistungsvermögen und die europäische und internationale Präsenz der Gruppe optimal genutzt. Die BNP Paribas Gruppe ist seit 1947 in Deutschland vertreten und ist dort heute eine der bedeutendsten Auslandsbanken. In ihren drei Kerngeschäftsfeldern Corporate und Investment Banking, Investment Solutions sowie Retail Banking/Retail Services bietet BNP Paribas ihren Kunden eine umfassende Produktpalette. Die Gruppe beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter in den wichtigsten Wirtschaftsstandorten Deutschlands.

Das heute ernannte Group Management Board für BNP Paribas Deutschland setzt sich wie folgt zusammen:

  • Camille N. Fohl, verantwortlich für das Deutschlandgeschäft und Chairman des Management Boards
  • Kai Friedrich, CEO Cortal Consors und Koordinator Retail Banking Deutschland
  • Torsten Murke, CEO Corporate & Investment Banking Deutschland
  • Gerald Noltsch, CEO BNP Paribas Securities Services und Koordinator Investment Solutions Deutschland
  • Johannes Riesterer, CEO Commerz Finanz und Koordinator Personal Finance Deutschland

Fohl (*1956) begann seine Bankkarriere 1986 bei BGL (Banque Générale du Luxembourg). Innerhalb von BGL und der Fortis Bankengruppe war er hauptsächlich in den Bereichen Retail Banking und Commercial/Corporate Banking tätig. Ab 2009 verantwortete er für das internationale Retail Banking von BNP Paribas die Region Zentral- und Ost-Europa sowie Asien.

In der neuen Rolle wird er seinen Sitz in Frankfurt haben.

Jean-Laurent Bonnafé, CEO von BNP Paribas, betont: „ Das Ziel von BNP Paribas ist, ihren Privat-, Unternehmens- und institutionellen Kunden in Deutschland kontinuierlich eine breite Palette an hochwertigen Produkten und Dienstleistungen anzubieten. Wir sind überzeugt, dass wir durch das Engagement der Mitarbeiter, dem Leistungsvermögen der Gruppe und ihrer europäischen und internationalen Präsenz sehr gut aufgestellt sind, um bestmöglich den Bedürfnissen unserer Kunden in Deutschland gerecht zu werden.“

Die Mitteilung im pdf-Dokument

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones mit Verlusten -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Frankreich: Arbeitslosigkeit geht nur leicht zurück. Absage eines Partners sorgt bei Biotest-Anleger für Verdruss. Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust. Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
BayerBAY001
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Scout24 AGA12DM8
Infineon Technologies AG623100
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610