07.11.2012 13:33
Bewerten
(0)

Baring Korea Trust-Fonds: Ausblick für koreanische Aktien bleibt weiter attraktiv

Boston (www.fondscheck.de) - Korea exportiert sowohl in die USA als auch nach China und dürfe somit hauptsächlicher Nutznießer der sich verbessernden wirtschaftlichen und politischen Landschaft sein, so HyungJin Lee, Fondsmanager des Baring Korea Trust-Fonds (Baring Korea Trust ) von Baring Asset Management.

Der Aktienmarkt des Landes sei infolge der jüngsten politischen Maßnahmen stark angestiegen. Der KOSPI-Index der koreanischen Börse zeige seit der EZB-Ankündigung vom 6. September ein Plus von 4,4% in GBP.

Die Ankündigung über das dritte quantitative Lockerungsprogramm in den USA und das Ankaufprogramm für Anleihen der EZB hätten die Märkte in den letzten Wochen wiederbelebt und zu einer Verbesserung der Anlegerstimmung beigetragen. Nach Meinung der Experten würden jetzt konjunktursensitive Märkte von einer Stabilisierung der europäischen Schuldenkrise und von einer aggressiveren Wachstumspolitik in den USA profitieren.

Im Hinblick auf das restliche Jahr 2012 und darüber hinaus würden die Experten daher glauben, dass der koreanische Aktienmarkt weitere Anleger anziehen und auch belohnen werde. Zwar habe sich die Nachfrage aus Europa verlangsamt und werde voraussichtlich vorerst eher schwach bleiben. Die Experten seien jedoch der Meinung, dass koreanische Exporteure - welche einen großen Teil des KOSPI ausmachen würden - so aufgestellt seien, dass sie von einem Wirtschaftsaufschwung in den USA und von einer starken Verbrauchernachfrage aus den Schwellenländern profitieren würden.

Ein konkretes Beispiel auf Ebene der Einzelaktien sei Orion, eine führende koreanische Konditorei, die Barings derzeit positiv bewerte. Orion profitiere nicht nur von der stabilen Binnennachfrage, sondern auch von anderen aufstrebenden asiatischen Märkten. Dank seiner aggressiven Expansionspolitik, die das Unternehmen seit 1995 betreibe, generiere es über 50% der Erträge aus dem Auslandsgeschäft, unter anderem mit China, Vietnam und Russland.

In China sei die Marke bereits sehr gut etabliert, weshalb Orion durch Kapazitätserweiterungen noch mehr Marktanteile gewinnen könnte. Barings' Einschätzung nach sei der Konditoreimarkt in China äußerst attraktiv, da er von den Snack-Geschäften des Westens noch nicht allzu durchdrungen sei. Dies gelte sowohl in Bezug auf die langfristigen Wachstumsaussichten, als auch auf die durchschnittlichen Verkaufspreise.

Außerdem sei man bei Barings der Auffassung, dass große internationale Unternehmen wie Samsung Electronics und Hyundai Motor ihr Markenimage weiter ausbauen würden und somit in ihren Sektoren Marktanteile hinzugewinnen würden.

Des Weiteren schätze Barings die Aussichten für koreanische Werften, wie beispielsweise Samsung Heavy Industries, mittlerweile besser ein. Die Schiffsbauer sollten von dem relativ hohen Ölpreis, sowie von der wieder zunehmenden Nachfrage der Ölindustrie nach Bohrinseln, Bohrschiffen und Anlagen zur schwimmenden Förderung, Lagerung und Entladung (Floating Production, Storage and Offloading, FPSO) profitieren.

Ein wichtiges Thema für den Baring Korea Trust bleibe darüber hinaus die sich wandelnde Landschaft des Technologiesektors. Die Nachfrage nach mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets steige weiter an und Korea befinde sich genau im Zentrum dieser Nachfrage. Aus diesem Grund bleibe Samsung Electronics eine der wichtigsten Fondspositionen, denn die Samsung Smartphones würden zu den wenigen ernstzunehmenden Herausforderern des Apple iPhone gehören.

Durch Positionen in den Sektoren Nicht-Basiskonsumgüter, Basiskonsumgüter und dem Gesundheitssektor sei der Fonds außerdem so positioniert, dass er von einem zunehmenden Konsum und Wohlstand in Korea und in anderen wichtigen Märkten, wie China, profitiere. Zusätzlich zu Aktien wie Orion würden die Experten konsumbezogene Titel aus dem Spitzensegment bevorzugen, die sich den chinesischen Tourismusboom zu Nutze machen könnten. Neben Hongkong und Macau gehöre Korea mittlerweile zu den beliebtesten Reisezielen für die immer wohlhabender werdenden chinesischen Touristen, was wiederum die Perspektiven für Hotels und Kasinos verbessere.

Der Baring Korea Trust habe seit seiner Auflegung am 3. November 1992 eine jährliche, annualisierte Rendite von 8,8% in GBP erwirtschaftet (per 30. September 2012). Laut Morningstar Direct data liege der Fonds zum 30. September 2012 über ein Jahr und über drei Jahre im ersten Quartil seiner Vergleichsgruppe.

Im August dieses Jahres habe Baring Asset Management (Barings) SEI Asset Korea Co., Ltd (SEIAK) akquiriert. Durch diese Akquisition sei Barings' Präsenz in Korea erheblich ausgeweitet worden. Korea sei der drittgrößte Markt für Vermögensverwaltung in Asien. (07.11.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow Jones am Ende nahezu unverändert -- Takata-Aktie im freien Fall: Insolvenzantrag steht kurz bevor -- AURELIUS verspricht mehr Transparenz -- METRO, Oracle im Fokus

Übernahmeziel Pfeiffer Vacuum kauft in den USA selbst zu. Tesla überholt BMW. E-Autos: Mit diesen sechs Aktien sind Anleger für die Zukunft der Mobilität gerüstet. Interpol fahndet wohl nach VW-Managern wegen Dieselbetrugs. Ölpreise nach jüngstem Preissturz etwas gestiegen. EU genehmigt Evonik Übernahme von Huber Silica. Apple will Musikkonzernen offenbar weniger zahlen. Kepler hält E.ON für zu teuer und rät zum Verkauf.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

In diese Unternehmen investiert Amazon
Welche Unternehmen profitieren von Jeff Bezos?
KW 24: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 24: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Nordex AGA0D655
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
AURELIUSA0JK2A
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
Amazon.com Inc.906866
Deutsche Telekom AG555750
BMW AG519000
Allianz840400