12.02.2013 09:40
Bewerten
 (0)

„Below the Line“-Fonds ausgezeichnet

Der Tideway UCITS Global Navigator, den FundResearch in der Serie „Below the Line“ vorstellte, erhielt Auszeichnung.

Bei den UCITS Alternative Index Awards konnte ein Fonds überzeugen, den FundResearch im vergangenen Jahr in seiner Serie „Below the Line“ vorstellte: Der Tideway UCITS Global Navigator (ISIN: LU0639321321). Er wurde als „Best performing Macro UCITS Hedge Fund“ im Ein-Jahres-Zeitraum ausgezeichnet. Der Absolute Return Fonds von Tideway Investment Partners wurde im September 2011 über die UCITS-Plattform von Alceda aufgelegt. Er folgt einer Global-Macro-Strategie und investiert vorrangig in festverzinsliche Unternehmensanleihen. Zur Absicherung kommt eine Macro-Overlay-Strategie mittels Währungen, Aktienindizes und Zinssatz-Futures zum Einsatz. Peter Doherty, Partner bei Tideway und verantwortlich für den Fonds, erreichte 2012 ein Plus von 24,81 Prozent. Seit seiner Auflegung verzeichnet der Fonds eine Wertsteigerung von 25,86 Prozent. Inzwischen ist der Fonds auch in der Euro-Anteilsklasse auf dem Markt.

James Baxter, Managing Partner bei Tideway Investment Partners, freut sich über die Auszeichnung für die starke Performance: „Die Entwicklungen an den Rentenmärkten in der zweiten Jahreshälfte haben sich positiv ausgewirkt“, sagt er gegenüber FundResearch. „Dabei konnten wir unter Beweis stellen, dass die Strategie des Fonds im UCITS-Format eine starke Performance bei geringer Volatilität hat.“

(PD)

powered by
€uro FundResearch

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?