12.02.2013 09:37
Bewerten
 (0)

Berenberg-1590-Sicherheit-Universal-Fonds: 1/2013-Bericht, Wertverlust von 0,19%

Hamburg (www.fondscheck.de) - Der Berenberg-1590-Sicherheit-Universal (ISIN DE000A1J3N83/ WKN A1J3N8) investiert schwerpunktmäßig in fest- und variabelverzinsliche Schuldverschreibungen europäischer Emittenten mit Investment Grade Bonität (AAA bis BBB- nach Ratingklassifizierung der Agentur Standard & Poor's), so die Analysten der Berenberg Bank.

Neben Staatsanleihen, Pfandbriefen und Unternehmensanleihen würden auch Geldmarktpapiere aufgenommen. Dem Anlagehorizont entsprechend investiere das Sondervermögen überwiegend in Euro denominierte Schuldverschreibungen kurzer und mittlerer Laufzeiten. Zusätzlich sei eine aktive und dynamische Durationssteuerung möglich.

Die Abwendung der fiskalischen Klippe in den USA, besser als erwartete Konjunkturdaten dies- und jenseits des Atlantiks sowie die Äußerungen der EZB zur Verfassung der Eurozone hätten für einen Zinsanstieg über alle Laufzeiten hinweg gesorgt. Dabei sei der Renditeanstieg in den kurzen und mittleren Laufzeiten tendenziell stärker ausgefallen, was insgesamt zu einer Verflachung der deutschen Zinsstrukturkurve geführt habe. So sei die Rendite 2-jähriger Bundesanleihen binnen Monatsfrist aus dem negativen Bereich auf 0,27% gestiegen, gleichbedeutend mit einem Kursverlust von -0,4%. 5-jährige Bundesanleihen hätten im gleichen Zeitraum, gemessen am REXP fünf Jahre, über 1,4% verloren.

Hätten die Risikoaufschläge von europäischen Finanz- und Unternehmensanleihen zu Monatsanfang von dieser Entwicklung noch profitieren können, hätten sich die Risikoaufschläge ab der zweiten Handelswoche jedoch ausgeweitet. Insgesamt hätten die Risikoaufschläge bei erstrangig unbesicherten Finanzanleihen keine Veränderung verzeichnet, Unternehmensanleihen hätten hingegen einen Anstieg der Risikoaufschläge um 4 Basispunkte (BP) auf 120 BP verbucht. Innerhalb des Portfolios sei die Duration leicht reduziert und der Bestand an variabel verzinslichen Wertpapieren erhöht worden.

Im Berenberg-1590-Sicherheit-Universal betrage die Effektivverzinsung zum Monatsende 1,10% bei einer modifizierten Duration von 0,72% und einem Durchschnittsrating von A. (Stand vom 31.01.2013) (12.02.2013/fc/a/f)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt kaum verändert -- Wall Street endet uneinheitlich -- Lufthansa-Streik abgesagt -- Kapitalerhöhung bei United Internet -- Alibaba könnte Preisspanne für IPO erhöhen -- Google, RWE im Fokus

Apple erleichtert Löschen von geschenktem U2-Album. Microsoft kauft 'Minecraft'-Macher für 2,5 Milliarden Dollar . Kiew will östlichen Regionen befristet Selbstverwaltung erlauben. Lufthansa will Streikdrohung der Piloten ins Leere laufen lassen. S&P erwartet breitangelegte EZB-Wertpapierkäufe. TUI-Konzern verbessert Neun-Monats-Ergebnis um rund ein Drittel. Beck's-Brauer AB Inbev will Rivalen SABMiller schlucken. HeidelbergCement bereitet möglichen Börsengang von Hanson Building vor.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Nach Keynote: Kaufen Sie sich die neuen Apple Produkte?

Anzeige