12.02.2013 09:37
Bewerten
 (0)

Berenberg-1590-Sicherheit-Universal-Fonds: 1/2013-Bericht, Wertverlust von 0,19%

Hamburg (www.fondscheck.de) - Der Berenberg-1590-Sicherheit-Universal (ISIN DE000A1J3N83/ WKN A1J3N8) investiert schwerpunktmäßig in fest- und variabelverzinsliche Schuldverschreibungen europäischer Emittenten mit Investment Grade Bonität (AAA bis BBB- nach Ratingklassifizierung der Agentur Standard & Poor's), so die Analysten der Berenberg Bank.

Neben Staatsanleihen, Pfandbriefen und Unternehmensanleihen würden auch Geldmarktpapiere aufgenommen. Dem Anlagehorizont entsprechend investiere das Sondervermögen überwiegend in Euro denominierte Schuldverschreibungen kurzer und mittlerer Laufzeiten. Zusätzlich sei eine aktive und dynamische Durationssteuerung möglich.

Die Abwendung der fiskalischen Klippe in den USA, besser als erwartete Konjunkturdaten dies- und jenseits des Atlantiks sowie die Äußerungen der EZB zur Verfassung der Eurozone hätten für einen Zinsanstieg über alle Laufzeiten hinweg gesorgt. Dabei sei der Renditeanstieg in den kurzen und mittleren Laufzeiten tendenziell stärker ausgefallen, was insgesamt zu einer Verflachung der deutschen Zinsstrukturkurve geführt habe. So sei die Rendite 2-jähriger Bundesanleihen binnen Monatsfrist aus dem negativen Bereich auf 0,27% gestiegen, gleichbedeutend mit einem Kursverlust von -0,4%. 5-jährige Bundesanleihen hätten im gleichen Zeitraum, gemessen am REXP fünf Jahre, über 1,4% verloren.

Hätten die Risikoaufschläge von europäischen Finanz- und Unternehmensanleihen zu Monatsanfang von dieser Entwicklung noch profitieren können, hätten sich die Risikoaufschläge ab der zweiten Handelswoche jedoch ausgeweitet. Insgesamt hätten die Risikoaufschläge bei erstrangig unbesicherten Finanzanleihen keine Veränderung verzeichnet, Unternehmensanleihen hätten hingegen einen Anstieg der Risikoaufschläge um 4 Basispunkte (BP) auf 120 BP verbucht. Innerhalb des Portfolios sei die Duration leicht reduziert und der Bestand an variabel verzinslichen Wertpapieren erhöht worden.

Im Berenberg-1590-Sicherheit-Universal betrage die Effektivverzinsung zum Monatsende 1,10% bei einer modifizierten Duration von 0,72% und einem Durchschnittsrating von A. (Stand vom 31.01.2013) (12.02.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?