10.01.2013 14:57
Bewerten
 (0)

Berenberg Aktien-Strategie:12/2012-Bericht, Wertzuwachs von 0,93%

Hamburg (www.fondscheck.de) - Um das Anlageziel zu erreichen, wird das Vermögen des Teilfonds Berenberg Aktien-Strategie (Berenberg Aktien - Strategie) in aktiv gemanagte Aktienstrategien der Berenberg Bank, überwiegend in Form von richtlinienkonformen Publikumsfonds, investiert, so die Analysten der Berenberg Bank.

Zu diesen Zielfonds würden auch Fonds gehören, die nicht nur von steigenden, sondern auch von seitwärts tendierenden oder fallenden Aktienmärkten profitieren könnten. Darüber hinaus könne der Teilfonds auch einen Teil seines Vermögens in den Geldmarkt oder Geldmarktfonds investieren. Der Teilfonds könne Finanzinstrumente, deren Wert von künftigen Preisen anderer Vermögensgegenstände abhänge ("Derivate"), zur Absicherung oder Steigerung des Vermögens einsetzen.

Das zentrale Thema der Kapital- und Finanzmärkte sei im Monat Dezember die Umschiffung der so genannten "Fiskalklippe" in den USA gewesen. Sollte es zu keiner Einigung zwischen den Demokraten und den Republikanern kommen, würden den USA im Jahr 2013 automatische Ausgabenkürzungen und der Wegfall von Steuervergünstigungen drohen, die zusammen ein Volumen von bis zu 600 Mrd. US-Dollar umfassen könnten. Die Verunsicherung an den Märkten habe zur Folge gehabt, dass das Aktienmarktexposure in den USA im Berichtsmonat negative Performancebeiträge geliefert habe. Der S&P 500 habe in diesem Umfeld dennoch um 0,71% auf 1.426,19 Punkte steigen können.

Entwicklungen habe es auch in der europäischen Staats- und Schuldenkrise gegeben. Griechenland habe eigene Schulden in Höhe von mehr als 30 Milliarden Euro zurückgekauft und die Finanzminister der Europäischen Union hätten sich auf eine gemeinsame Bankenaufsicht geeinigt. Der Dax (+2,79%) und der EURO STOXX 50 (+2,36%) hätten den Dezember mit einem Plus beenden können. Der Euro habe sich im letzten Monat um 1,59% auf 1,32 US-Dollar verteuert. Die europäischen Aktienfonds hätten im Dezember an den positiven Kursverläufen partizipieren können und positive Performancebeiträge geliefert. Die marktneutrale Volatilitätsstrategie habe sich in diesem Umfeld schwer getan. (Stand vom 31.12.2012) (10.01.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?