14.02.2013 08:31
Bewerten
 (0)

Berenberg Aktien-Strategie-Fonds: 01/2013-Bericht, Wertminderung von 0,03%

Hamburg (www.fondscheck.de) - Um das Anlageziel zu erreichen, wird das Vermögen des Teilfonds Berenberg Aktien-Strategie-Fonds (Berenberg Aktien - Strategie) in aktiv gemanagte Aktienstrategien der Berenberg Bank, überwiegend in Form von richtlinienkonformen Publikumsfonds, investiert, so die Analysten der Berenberg Bank.

Zu diesen Zielfonds würden auch Fonds gehören, die nicht nur von steigenden, sondern auch von seitwärts tendierenden oder fallenden Aktienmärkten profitieren könnten. Darüber hinaus könne der Teilfonds auch einen Teil seines Vermögens in den Geldmarkt oder Geldmarktfonds investieren. Der Teilfonds könne Finanzinstrumente, deren Wert von künftigen Preisen anderer Vermögensgegenstände abhänge ("Derivate"), zur Absicherung oder Steigerung des Vermögens einsetzen.

Getrieben durch die vorläufige Abwendung der US-Fiskalklippe (Fiscal Cliff) und den positiven Start in die Unternehmensberichtssaison in Europa und den USA habe sich die Stimmung der Marktteilnehmer leicht verbessert. Der S&P 500 und der Dax hätten jeweils ein Fünf-Jahreshoch erreicht und den ersten Handelsmonat bei 1.498,11 Punkten (+5,04%) bzw. 7.776,05 Punkten (+2,15%) beendet. Der Euro habe sich auf 1,36 USD (+2,93%) verteuert. Der EURO STOXX 50 habe in diesem Umfeld um 2,54% auf 2.702,98 Punkte zulegen können.

In diesem Umfeld habe das Aktienmarktexposure in den USA und in Europa zu deutlich positiven Performancebeiträgen geführt, sodass die negativen Auswirkungen aus der Aktienmarktquote in den Emerging Markets habe ausgeglichen werden können. Hier hätten insbesondere Währungsbewegungen und die Aktienmarktentwicklungen in Südafrika und Malysia negativ zu Buche geschlagen. Die Volatilitäts-Future-Strategie auf den amerikanischen Volatilitätsindex habe im Umfeld einer sich abflachenden Forward Volatility Curve keine positiven Erträge generieren können und wie die marktneutrale Optionsstrategie auf den EURO STOXX 50 eine negative Monatsperformance geliefert. (Stand vom 31.01.2013) (14.02.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen schwächer -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec einigt sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

Tesla mit 'Autopilot'-Assistent kollidiert mit Bus. Lufthansa-Aktie schwächster DAX-Wert: Air Berlin-Deal und Ölpreisrally belasten. Deutsche Arbeitslosenquote im September leicht rückläufig. SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?