14.02.2013 08:31
Bewerten
 (0)

Berenberg Aktien-Strategie-Fonds: 01/2013-Bericht, Wertminderung von 0,03%

Hamburg (www.fondscheck.de) - Um das Anlageziel zu erreichen, wird das Vermögen des Teilfonds Berenberg Aktien-Strategie-Fonds (Berenberg Aktien - Strategie) in aktiv gemanagte Aktienstrategien der Berenberg Bank, überwiegend in Form von richtlinienkonformen Publikumsfonds, investiert, so die Analysten der Berenberg Bank.

Zu diesen Zielfonds würden auch Fonds gehören, die nicht nur von steigenden, sondern auch von seitwärts tendierenden oder fallenden Aktienmärkten profitieren könnten. Darüber hinaus könne der Teilfonds auch einen Teil seines Vermögens in den Geldmarkt oder Geldmarktfonds investieren. Der Teilfonds könne Finanzinstrumente, deren Wert von künftigen Preisen anderer Vermögensgegenstände abhänge ("Derivate"), zur Absicherung oder Steigerung des Vermögens einsetzen.

Getrieben durch die vorläufige Abwendung der US-Fiskalklippe (Fiscal Cliff) und den positiven Start in die Unternehmensberichtssaison in Europa und den USA habe sich die Stimmung der Marktteilnehmer leicht verbessert. Der S&P 500 und der Dax hätten jeweils ein Fünf-Jahreshoch erreicht und den ersten Handelsmonat bei 1.498,11 Punkten (+5,04%) bzw. 7.776,05 Punkten (+2,15%) beendet. Der Euro habe sich auf 1,36 USD (+2,93%) verteuert. Der EURO STOXX 50 habe in diesem Umfeld um 2,54% auf 2.702,98 Punkte zulegen können.

In diesem Umfeld habe das Aktienmarktexposure in den USA und in Europa zu deutlich positiven Performancebeiträgen geführt, sodass die negativen Auswirkungen aus der Aktienmarktquote in den Emerging Markets habe ausgeglichen werden können. Hier hätten insbesondere Währungsbewegungen und die Aktienmarktentwicklungen in Südafrika und Malysia negativ zu Buche geschlagen. Die Volatilitäts-Future-Strategie auf den amerikanischen Volatilitätsindex habe im Umfeld einer sich abflachenden Forward Volatility Curve keine positiven Erträge generieren können und wie die marktneutrale Optionsstrategie auf den EURO STOXX 50 eine negative Monatsperformance geliefert. (Stand vom 31.01.2013) (14.02.2013/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht mit Plus ins Wochenende -- Dow: Yellen-Effekt verpufft -- US-Wirtschaft wächst schwach -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

Bank of America versucht erneut Kreditkartentochter MBNA zu verkaufen. Monsanto-Managern winkt Millionen-Regen bei Übernahme. Air France tankt nach Sprit-Protesten mehr im Ausland. EU verschärft erneut Sanktionen gegen Nordkorea. Aktionäre von DMG Mori sollen Abfindung von 37,35 Euro erhalten. Yellen: Leitzinserhöhung in den kommenden Monaten angemessen. BMW & Co.: Autobauer rufen in den USA Millionen Wagen zurück.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?