08.11.2012 15:45
Bewerten
 (0)

Berenberg-Select Income-Universal-Fonds: 10/2012-Bericht, Wertzuwachs von 0,73%

Hamburg (www.fondscheck.de) - Der Berenberg-Select Income-Universal-Fonds (Berenberg-Select Income-Universal-Fonds A) ist ein global ausgerichtetes Anleihenportfolio mit dem Ziel eine angemessene Rendite zu erwirtschaften und mittelfristig den Kapitalerhalt zu gewährleisten, so die Analysten der Berenberg Bank.

Einzelinvestitionen in Staats- und Unternehmensanleihen sowie in Pfandbriefe würden den Kernbestand des Portfolios bilden. Zudem habe das Fondsmanagement die Möglichkeit Rentenfonds mit thematischem oder regionalem Schwerpunkt sowie offene Immobilien- und Geldmarktfonds dem Portfolio beizumischen. Die Selektion finde nach einem aktiven und stringenten Investmentprozess statt. Das Portfoliomanagement verfolge ein diszipliniertes Risikomanagement und nutze hierfür ein hausinternes quantitatives Modell als Frühwarnsystem.

Zum wiederholten Male habe die Nachrichtenlage Rund um Spanien das Geschehen am europäischen Markt für Unternehmens- und Finanzanleihen bestimmt. Die Bestätigung des Spanien-Ratings durch die Ratingagentur Moody's habe zu einer weiteren Beruhigung von Anleihen aus der Peripherie geführt. Die Wahrscheinlichkeit einer Herabstufung dieser Emittenten in den Sub-Investmentgrade Bereich forciert durch einen Downgrade des Staatenratings scheine vorerst gebannt.

Bedingt durch die positive Nachrichtenlage hätten die Risikoaufschläge im Finanzanleihensektor weitere Rückgänge verbucht (-21 Basispunkte (BP) auf aktuell 211 BP). Die Risikoaufschläge bei Unternehmensanleihen hätten sich um -20 BP auf 118 BP reduziert. Die konjunkturellen Daten aus der Eurozone hätten sich hingegen weiter eingetrübt. So sei der ifo-Geschäftsklima zum sechsten mal in Folge gefallen und habe mit einem Wert von 100 zusätzlich unter der Markterwartung von 101,6 gelegen.

Ungeachtet dessen konnte der Berenberg-Select Income-Universal-Fonds durch die chancenorientierte Positionierung im Rentensegment überproportional von oben skizzierten Rentenmarktentwicklung profitieren, so die Analysten der Berenberg Bank. (Stand vom 31.10.2012) (08.11.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- Deutsche Bank-Aktie mit neuem Allzeittief -- TV-Duell mit Schlagabtausch Trump-Clinton -- Commerzbank: 9.000 Stellen und Dividende in Gefahr -- Twitter im Fokus

Erste Bilder aufgetaucht: Google bringt neue Smartphones auf den Markt. American Express-Aktie steigt: Anleger erhalten mehr Dividende. Lufthansa-Aktie verliert: Aufsichtsrat entscheidet wohl zu Air-Berlin-Deal. EZB und Chinas Notenbank verlängern Währungsswap um drei Jahre.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?
News von