12.12.2012 11:39
Bewerten
(0)

Berenberg-Select Income-Universal-Fonds: 11/2012-Bericht, Wertzuwachs von 0,43%

DRUCKEN

Hamburg (www.fondscheck.de) - Der Berenberg-Select Income-Universal-Fonds (Berenberg-Select Income-Universal-Fonds A) ist ein global ausgerichtetes Anleihenportfolio mit dem Ziel, eine angemessene Rendite zu erwirtschaften und mittelfristig den Kapitalerhalt zu gewährleisten, so die Analysten der Berenberg Bank.

Einzelinvestitionen in Staats- und Unternehmensanleihen sowie in Pfandbriefe würden den Kernbestand des Portfolios bilden. Zudem habe das Fondsmanagement die Möglichkeit Rentenfonds mit thematischem oder regionalem Schwerpunkt sowie offene Immobilien- und Geldmarktfonds dem Portfolio beizumischen. Die Selektion finde nach einem aktiven und stringenten Investmentprozess statt. Das Portfoliomanagement verfolge ein diszipliniertes Risikomanagement und nutze hierfür ein hausinternes quantitatives Modell als Frühwarnsystem.

Neben der Entwicklung in Griechenland habe die Nachrichtenlage aus den USA rund um die "fiskalische Klippe" das Marktgeschehen bestimmt. Darunter verstünden sich Budgetkürzungen sowie Steuererhöhungen, die zum Jahresanfang 2013 in den USA in kraft treten würden, sofern bestimmte Steuersenkungen nicht weiter fortgeführt würden. Die Uneinigkeit zwischen den Republikanern und den Demokraten über die Fortführung der obigen Maßnahmen habe zur Verunsicherung der Kapitalmärkte binnen Monatsfrist geführt. Sollte keine Einigung erfolgen, würden eine Vielzahl der Marktteilnehmer negative Folgen für die konjunkturelle Entwicklung in den USA erwarten.

Die Rendite 10-jähriger deutscher Staatsanleihen sei daher im Berichtszeitraum um 8 Basispunkte (BP) auf 1,39% p.a. gefallen. Ungeachtet der negativen Nachrichtenlage habe der europäische Markt für Unternehmens- und Finanzanleihen eine leicht freundliche Entwicklung verbucht. Insbesondere die im Fonds hochgewichteten Anleihen aus den europäischen Peripheriestaaten hätten hiervon profitieren können. So hätten Finanztitel aus der Peripherie Rückgänge der Risikoaufschläge von -35 BP binnen Monatsfrist verbucht. Im Sektor der Peripherie Unternehmensanleihen sei der Rückgang mit -14 BP leicht niedriger ausgefallen. (Stand vom 30.11.2012) (12.12.2012/fc/a/f)

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow schließt leichter -- Sinn: Krise der Eurozone nicht vorbei -- Morgan Stanley-Chef: Bitcoin könnte weitere 700% steigen -- Tesla stellt Lkw & Roadster vor

Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers. Air-Berlin-Chef: Etihad wollte schon vor einem Jahr aussteigen. Tausende protestieren bei Siemens gegen Stellenabbau. Londoner Startup will Bitcoin zum normalen Zahlungsmittel machen. Foot Locker: Hoffnung auf anziehende Sportschuh-Käufe in den USA.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 46: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 45: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?

Umfrage

Glauben Sie, dass eine Jamaika-Koalition zustande kommt?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
EVOTEC AG566480
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Telekom AG555750
adidas AGA1EWWW