07.05.2013 12:44
Bewerten
 (0)

Berlin: Commerz Real vermietet Büroflächen im Classicon am Leipziger Platz

In ihrer Berliner Büroimmobilie Classicon hat die Commerz Real eine Fläche von rund 1.700 Quadratmetern an eine österreichische Immobiliengruppe vermietet.

Mit dem Unternehmen, das in dem Objekt am Leipziger Platz 9 seinen deutschen Hauptsitz einrichten will, wurde ein Vertrag mit 10-jähriger Laufzeit abgeschlossen.

Die Commerz Real hatte das Classicon im Januar 2002 als Projektentwicklung für ihren Offenen Immobilienfonds hausInvest erworben. Fertiggestellt wurde das Gebäude, dessen Büroflächen insgesamt 7.550 Quadratmeter umfassen, im Jahr 2002.

Nach dem Auszug des Einzelmieters DB Schenker hat die Commerz Real das Vermarktungskonzept für die Büroflächen auf mehrere Nutzer ausgerichtet. Derzeit führt sie Gespräche mit weiteren Interessenten. Bei der Vermietung des Classicon wird die Commerz Real von der in Berlin ansässigen RECON I CAPITA beraten.

powered by
€uro FundResearch

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Wall Street im Minus -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Ölpreise springen kräftig nach oben - Spekulation über sinkende Produktion. AT&T blättert in US-Frequenzauktion 18,2 Milliarden Dollar hin. US-Telekom-Tochter lässt für Mobilfunklizenzen fast 2 Milliarden Dollar springen. Daimler-Tochter zahlt Millionen wegen Diskriminierung von Mitarbeitern. Schlichtung für Kabinenpersonal der Lufthansa kommt nicht voran. Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?