07.01.2013 14:11
Bewerten
 (0)

Carmignac Gestion holt neue Marketingleiterin

Anna Bellavoine verstärkt Marketing-Team der Franzosen. Zuvor 17 Jahre für Société Générale tätig.

Anna Bellavoine verstärkt ab sofort das Team von Carmignac Gestion als Marketingleiterin und wird ein Stab aus 20 Mitarbeitern führen. Das teilte die französische Fondsgesellschaft heute mit. Bellavoine berichtet an Eric Le Coz, den stellvertretenden Geschäftsführer, und wird gleichzeitig Mitglied des Ausschusses für strategische Entwicklung von Carmignac Gestion. Das Unternehmen möchte mit der Berufung der 51-jährigen das strategische Marketing weiter ausbauen, was den Vertriebs- und Fondsmanagement-Teams zugutekommen soll.

Bellavoine verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Finanzsektor und war zuletzt 17 Jahre für die Société Générale tätig. Dort übernahm sie nacheinander Funktionen als Leiterin des globalen Aktienvertriebs, Vorsitzende von SG Securities, Leiterin der Bereiche Aktienmärkte und Derivate sowie als Kundenbetreuerin für Finanzinstitutionen. Ihr Studium schloss Bellovoine am Institut d’études politiques in Paris ab. Sie ist zudem Mitglied der Société Francaise des Analystes Financiers (SFAF).

(PD)

powered by
€uro FundResearch

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX mit Abschlägen -- Philips mit Gewinnwarnung für 2014 -- Deutsche Bank entlässt Devisenhändler - Unregelmäßigkeiten entdeckt -- Merck im Fokus

Streiks bei Amazon fortgesetzt. Chancen und Probleme für deutsche Wirtschaft in Vietnam. S&P bescheinigt VW eine bessere Bonität. Boschs Kfz-Geschäft wächst 2014 stärker als Gesamtkonzern. US-Gericht: Arab Bank unterstützte Terrorismus - Schadenersatz fällig.
Diese Aktien sind auf den Verkaufslisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die umstrittenen Maut-Pläne werden möglicherweise nachgebessert. So soll die Abgabe für Pkw wohl doch nur auf Autobahnen und Bundesstraßen erhoben werden. Wie stehen Sie zu dem Thema.

Anzeige